Defekter ZebraSAM demontiert

Startseite Foren Alte Forums Beitraege Defekter ZebraSAM demontiert

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #144
    imported_Berny
    Mitglied

    Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: JPKessler
    Datum: 04. September 2006 11:00

    letzten Samstag haben wir zu fünft und in Rekortzeit das Zebra demontiert um an die „hoffentlich“ defekte Zebrabatterie zu kommen, diese werde ich nun ins Tessin zu MES DEA schicken um diese prüfen und reparieren zu lassen…….

    An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Petra, Boris, Paolo und Andreas für den Einsatz, ich hoffe, ich kann euch mit einer ZebraSAM Probefahrt belohnen….

    JPK

    #1129
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Andy Mühlebach
    Datum: 04. September 2006 18:03

    Hallo JeanPierre

    Nichts zu danken, war mir ein Vergnügen!

    Und nochmals herzlichen Dank für die Bewirtung! :cheers:

    Werde übrigens am Samstag meinen SAM kriegen !!!! :rp:

    Jetzt schauen wir mal, welcher der zwei schneller in Form ist… :D

    Herzlich

    Andy Mühlebach

    #1130
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Paolo Griffani
    Datum: 05. September 2006 06:53

    Ciao Jean-Pierre

    war doch klar, dass man sich hilft 😎 Wäre doch gelacht, wenn Dein Zebra nicht wieder das Laufen lernt ;)

    Wie schon gesagt, melde Dich wenn der Zusammenbau ansteht.
    ( nein! nicht nur wegen der Lasagne „loooooool“ :joke: )

    Dein „Schrauberteam“ steht bereit :hot:

    Lieber Gruss und bis bald

    Paolo

    #1131
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: JPKessler
    Datum: 05. September 2006 07:55

    Hi Paolo

    und dann fahr ich euch um die Ohren…….hast du dem Albliger die Karrosse vom SAM abgeluchst?

    Gruss

    JPK

    #1132
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Paolo Griffani
    Datum: 05. September 2006 12:47

    Ciao Jean-Pierre

    wir waren am Samstag dort und haben, weil Er nicht zu Hause war, meine Tel.-Nr. hinterlassen.
    Am Sonntag habe ich wieder angerufen, seine Frau hat mir gesagt, er rufe zurück. Dies ist bis Dato leider noch nicht erfolgt.

    Mal sehen, wie sich das entwickelt ;-)

    Ich werde berichten

    Lieber Gruss
    Paolo

    PS: Wie meinst Du das mit um die Ohren fahren :D hüstel, schmunzel, ich glaube beim Zusammenbauen werden wir nur den Rückwärts-Fahrstrom anschliessen. Ein „kleines“ unbedeutendes handicap schadet sicher nicht ;-)

    #1133
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: JPKessler
    Datum: 05. September 2006 12:58

    Jaja, das glaube ich dir gerne, du wirst dann schon sehen, was das heisst, um die Ohren fahren…..apropos Rückwärts, meiner geht vielleicht rückwarts gleich schnell wie vorwärts, nach den umfassenden Aenderungen die gemacht worden sind, würde mich das nicht verwundern….

    Bis bald

    JPK

    #1134
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Petrazwerg
    Datum: 05. September 2006 16:35

    Ciao Jean-Pierre

    Ja mal schaun, was MES DEA meint – und wann wieder etwas retour kommt … auf jeden Fall bin ich überzeugt, dass dein Zebrasam auch wieder in Rekordzeit ZUSAMMENgebaut werden wird …

    Zum Glück gibts da ja noch ein paar „Vollkranke“ – :D

    Ah ja, vielleicht wächst unsere SAM-Selbsthilfegruppe ja noch weiter, was ja durchaus möglich ist… dann hast du dann plötzlich Full House – und brauchst für die Bewirtung schon fast ein halbes Festzelt … Aber iisi – ich helf dir dann, wenns so weit ist ;-)

    #1135
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: JPKessler
    Datum: 05. September 2006 16:49

    Hi Petra

    das ist flott…und die Mäuler werden wir schon versorgen…

    Gruss

    JP

    #1136
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Paolo Griffani
    Datum: 06. September 2006 07:40

    Ciao Jean-Pierre

    hatte gestern ein sehr langes Gespräch mit dem Besitzer des zerlegten SAM. Nach wenigen Minuten war klar, dass ein Verkauf nicht zur Diskussion steht.
    Trotzdem führten wir ein fast 2Std. Gespräch. Habe Ihm die Hintergründe unserer Anfrage geschildert ( SSG = SAM Selbsthilfe Gruppe :-) ) …… und dann wurde es erst richtig Interessant.

    Der Mann hat sich in den letzten Jahren intensivst mit Ladetechnologie auseinander gesetzt. Ich war mehr als Baff was Er mir geschildert hat. In diversen Versuchen und unter Einsatz von viel eigenem Geld konnte Er ein Ladegerät entwickeln, welches die Batterien ( nein nicht Blei ) nicht zerstört.
    Die Applikation ermöglichte es Ihm, mit seinen Batterien 7500 Vollzyklen zu erreichen. ( bin jetzt nicht sicher ob es NiCadmium oder NiMh Zellen waren )
    ( Nein, ich habe mich nicht verschrieben :-) )

    Die Batterien hatten danach noch weit über 90% Kapazität.
    Bestrebungen mit Batterieherstellern zusammen zu arbeiten scheiterten, weil kein Batteriehersteller daran interessiert war, dass die Batterien nicht defekt werden.
    Kurz gesagt, die Batterien von Hersteller A müssen nur ein bischen Besser sein als die von Hersteller B, dann ist das Ziel schon erreicht.

    Der Schlüssel geht a: über das Thema „Einzelladung“ und b: über eigene entwickelte Ladekurven. Was im Twike bei 840 Einzelzellen extrem schwierig zu realisieren ist, lässt sich im SAM mit vertretbarem Aufwand machen.
    In den nächsten 14-20 Tagen, wenn Seine aktuellen Projekte abgeschlossen sind, wird Er sich wieder melden. Dann ist mal wieder eine Reise inkl. Besuch angesagt. :hot:
    Er hat den Zivan-Lader genausten analysiert und schnell festgestellt, dass es so nicht geht. Die gewonnenen Erfahrungen möchte Er mit uns teilen und ich habe grösstes Interesse bekundet 1-3 Fahrzeuge mit dieser Ladetechnologie auszurüsten.
    Könnte mir schon vorstellen, wer auch auf diesen „Zug“ aufspringt :-) …gell Andy ;-)

    …..und das Gespräch war ähnlich wie bei den Meyer-Brüdern. Wieder einmal hatte ich das Vergnügen mit einem Technik-Freak :spos: zu reden, welcher durch seine genialen Erklärungen auch einem NICHT-Batterieprofi zu erklären vermochte, was Er meint.

    Ich freue mich jetzt schon auf seinen Anruf. Selbstverständlich habe ich Ihm die Adresse unseres Forum gegeben, mit Verweis auf den Lipo-Thread unter welchem alle relevanten Bilder und Links zu finden sind. Ebenso die Ansprechperson bei Erun, damit Er abklären kann, wie sich das Lipo-Pack mit dieser Ladetechnologie kombinieren lässt.

    ………cooler Drive der sich hier mittlerweile entwickelt. :spos:

    Ich werde weiter Berichten. :-)

    Lieber Gruss

    Paolo

    #1137
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 06. September 2006 11:24

    Hallöchen Paolo,

    mich freut es immer wieder, dass du dich nicht durch unser erstes Gespräch
    hast abschrecken lassen, wo ich dir eigentlich geraten hatte das Twike zu behalten ;-)
    Aber wahrscheinlich hat JPK alles wieder rausgerissen und uns einen
    genauso „Schmerzfreien“ Fahrer bescheert hat, der hier die gesamte
    Gemeinde in Aufruhe bringt. :spos:

    Ich würde doch sagen, wenn du neuer Erfahrungen zu den NiCd oder NiMh gehört hast und die neue Reise planst, sollte wir wieder telefonieren :joke:
    Denn ich könnte mir dann vorstellen, dass ich als Vertreter der deutschen SSG mitkomme, da wie du ja weist ich selber in diese Richtung
    gehen möchte und etliche Gedanken gemacht habe. :rolleyes:

    Wobei ich eben ein paar Einschränkungen noch sehe, die aber evtl.bei dem Gespräch korigiert werden könnten.
    Denn bisher sehe ich keinen positiven Unterschied zwischen SAM und Twike.
    Denn ein SAM ist eben schwerer und braucht mehr Leistung.
    Dementsprechend brauchst du mindestens genau soviele Zellen wenn nicht sogar mehr als im Twike.
    Denn der Vergleich 168V zu 336V bewirkt in den Strömen ja einfach,
    dass pro Akkusatz den doppelten Strom aus den Batterien ziehen kannst als das Twike.
    Wenn ich beim Twike schon die Racing-Software nehme, die natürlich nicht unbedingt schonend die Batterie entlädt,
    heißt es eben du darfst maximal 50A aus den Batterien ziehen.
    Aber bereits dann heizen die sich schon stark auf….
    Auf den SAM bezogen müßtest du also mehr parallel geschaltet werden.
    Die Ladetechnik ist natürlich wichtig, aber ich muss auch die Entladung ganz einfach dabei sehen….
    Desweiteren gehe ich davon aus, dass man auch nur um die 20-30AH in den SAM bei NiCd oder NiMh eingebaut bekommst,
    ganz einfach schon von den Abmessungen her….
    Was aber eine Verbesserung in die Stabilität der Batterien und eine geringe erhöhung Reichweite bringen würde.

    Bis denne

    Berny

    #1138
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Petra (-zwerg)
    Datum: 06. September 2006 13:36

    Wohlgemerkt, der „Mann mit dem zwerlegten SAM“ hat

    einen – eben zerlegten – Sam
    plus ein fahrtüchtiges Twike …

    Das mit den 7500 Zyklen betrifft ja das Twike (oder?) … und wie war nochmal die Reichweite mit 1 Ladung?

    #1139
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Paolo Griffani
    Datum: 06. September 2006 21:52

    Ciao Berny,
    danke für die Blumen „lol“ von wegen Aufruhr „schmunzel“

    Für die Applikation im Sam ist nach wie vor das Lipo-Paket geplant, weil NiCad oder NiMh in der geforderten Ah-Leistung vom Gewicht und Platz nicht hin kommen. Zudem löst der tiefe Innenwiederstand der Lipo-Zellen die ganzen Thermik-Probleme fast von alleine. :-)
    Die Änderung ist eben nicht die 50 Lipo-Zellen in Serie mit dem Zivan zu laden, sondern höchsten 2-3 Zellen im Ladeverbund zu laden.
    Der Risikofaktor ist dadurch 16-20x kleiner, will heissen wir würden mit Risikofaktor 2-3/1 laden statt mit 50/1.

    Wie gesagt, es würde nun zu weit führen und unserer Schulreise vorgreiffen, viel mehr ins Detail zu gehen, aber Er hat mir plausibel erklärt wie aufwändig der Batterieprint gebaut sein müsste, um unter Last ( Ladestrom ) einzelne volle Zellen vom Netz zu nehmen ohne das es zu Spannungs/Strom überschwingern kommen würde. Dadurch müsste das Ladegerät ja präzise wissen, wann die Batterieschutzschaltung einzelne Zellen vom Netz nimmt. Dazu müssten Ladegerät und Batterieprint kommunizieren können. Dies kann das Zivan definitiv nicht.
    Darum Details in Kürze, aber wie Du siehst scheint sich da jemand richtig Gedanken zu diesem Thema gemacht zu haben und ich bin sicher das Deine Fragen beantwortet werden können. :-)
    Zu seinem Twike: Es ist fast einfacher zu sagen, wo Er KEINE Batterien im Twike verbaut hat ( +90Kg ) ;-)
    Da Er HardCoreFahrer ist ( viel Autobahn oder Steigungen ) musste Er die Kapazität erhöhen um bei „Volle Kanne Betrieb“ ca. 150Km zu erreichen. ;-)
    So wie Er geschildert hat, ist auch sein Twike eine sehenswerte Angelegenheit :-)

    Lieber Gruss
    Paolo

    #1140
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Andy Mühlebach
    Datum: 07. September 2006 17:41

    Hallo Paolo

    Hast Du mit den Jungs von Solaronix eigentlich mal telefoniert betreffend der neuesten Entwicklungen?

    Wenn Du mir die Adresse schickst komme ich am Samstag gegen Mittag schnell vorbei!
    Seid Ihr zuhause?

    Noch zweimal schlafen……:hot:

    Andy

    #1141
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Andy Mühlebach
    Datum: 07. September 2006 17:47

    Hallo JPK

    Hast Du schon was erfahren wegen Deinen Zebras?

    Die aus dem Tessin können nichts taugen …..

    Richtige Zebras musst Du aus Afrika importieren mit so einem Viespänner kommt man auch flott voran….

    ….allerdings rückwärts nicht gleich schnell wie vorwärts!!!

    Andy

    #1142
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Defekter ZebraSAM demontiert #
    geschrieben von: Paolo Griffani
    Datum: 07. September 2006 21:17

    Ciao Andy,
    klar doch, meine Adresse ist doch nicht geheim :-) Wo kommen wir da hin, wenn Leute der SSG nicht erreichbar sind „lol“

    Paolo Griffani (SSG)
    Altikerstrasse 15
    CH-8525 Niederneunforn
    Tel: +41 79 331 63 13
    paologriffani@bluewin.ch

    …und ja, klar sind wir zu Hause. Bin am SAM-Schrauben :-)
    1. Muss die Fahrbatterie im SAM-Nr.33 ersetzen und das Teil endlich zum Leben erwecken. Die Antriebsbatterien konnte ich reanimieren, in stundenlanger „ichkniemichmitdemLabornetzteilvordenDiagnosesteckerundlademeineBatterienschönvorsichtigwiederauf“
    2. Bei meinem Versuch, am SAM-Nr.76 den Stossdämpferdruck zu messen, habe ich Ihn in einer Sekunde tiefer gelegt. Das war absolut professionell „loooooool“ und wirklich brilliant
    Brauche jetzt zuerst mal eine Pumpe, welche den Druck überhaupt zu Stande bringt, der für die Stossdämpfer gefordert wird ;-) . Aber das packen wir auch noch. Wenn alles nichts hilft, baue ich die Ersatzdämpfer ein. Aber so schnell gebe ich nicht auf „looool“

    …den Anruf bei Solaronix werde ich Morgen tätigen.

    Lieber Gruss
    Paolo

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.