ZebraSAM 1000km

Startseite Foren Alte Forums Beitraege ZebraSAM 1000km

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #68
    imported_Berny
    Mitglied

    ZebraSAM 1000km #
    geschrieben von: JPKessler
    Datum: 24. Februar 2005 10:21

    Hallo

    ich habe die ersten 1000km mit dem ZebraSAM gefahren, bisher ohne Probleme….

    morgen bin ich bei Dany, dann wird die Leistung von SAM in den Originalzustand (15 statt 20Kw) heruntergesetzt und die Rekupation wird auch auf den Originalzustand gebracht, wahrscheinlich habe ich dann die 120 km Reichweite, bisher waren es 80 km wegen der zu hohen Temperatur der Zebrabatterie…

    Gruss

    JPK

    #837
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: ZebraSAM 1000km #
    geschrieben von: Bernd Rische
    Datum: 03. Mai 2005 09:15

    Hallöchen JPK,

    wie sieht es denn mittlerweile mit deinem Zebra aus?
    Hat man die letzten Probleme nun in den Griff bekommen, oder testet man noch ein wenig um die Ausfälle in den Griff zu bekommen?

    Bis denne

    Berny
    (der mit seinem Billig-Batterien schon 6.000km geschafft hat ;) )

    #838
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: ZebraSAM 1000km #
    geschrieben von: JPKessler
    Datum: 05. Mai 2005 12:41

    Hallo Berny

    im Detail liegt der Teufel, nach langem Suchen umbauen aufbauen und wieder abbauen bezüglich

    Motor
    Steuerung
    Kühlung

    da gibt es viele verschiedene Varianten. Es kristalisiert sich heraus, dass der Motor die 216V (statt 168V) nicht so ohne weiteres und auf lange Distanz verträgt, aber das ist im Moment auch nur so eine Spekulation, würde aber Sinn geben…..nächste Woche wird Dany das wohl bestätigen können, und ev. einen Verbesserungsvorschlag haben, ev. muss der Rotor im Motor aus einem anderen „Eisen“ hergestellt werden, weil anscheinend betreffend der 216V andere Frequenzen auftreten, die die Temperatur anders ansteigen lassen, als bei den 168V….

    Test mit normalem SAM ohne Kühlung: Motortemp 55°C
    Test mit ZebraSAM mit Kühlung: Motortemp. 105°C dann steigt die Steuerung aus….

    Dany könnte natürlich einen Kühler mit Lüfter montieren, dann wäre mein Zebra wieder gängig….aber mir ist die Version ohne Kühler lieber……

    Abschliessend kann ich sagen, an der Zebrabatterie liegt es nicht, aber an den übrigen Umständen…..

    Gruss und drücke uns die Daumen!

    JPK

    #839
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: ZebraSAM 1000km #
    geschrieben von: Bernd Rische
    Datum: 18. Mai 2005 09:26

    Hallöchen,

    nachdem ich letztens meinen SAM mal wieder offen hatte (Batterietausch), habe ich mir auch meine Gedanken gemacht. Ich denke nach dem Verlauf der Kühlflüssigkeit kann es sein, dass eben die Temperatur nicht unbedingt vom Motor kommen muss. Denn ich gehe eher davon aus, dass die Elektronik bei den höheren Spannungen mehr verluste produziert. Denn wenn ich das noch richtig im Kopf habe, werden die IGBT’s wärmer wenn sie schneller schalten müssen. Dieses ist bei 216V der Fall wenn du eben die Leistung begrenzt.

    Denn der Motor hat ja immer noch den gleichen Innenwiederstand wie vorher. Dementsprechend zieht er bei höheren Spannungen mehr Strom. Begrenzen kannst du ihn entweder in dem du die Überspannung per „Wiederstand“ (Transistor) verbrätst oder in dem du Zeit mit den höheren Lasten verkürzt. Also den Motor nur 2/3 der normalen Zeit an Strom hängst. Wenn die IGBT’s zwischen Sperren und leiten schneller wechseln müssen, wird die Verlustleistung höher und damit heizt sich dein Wasser auf. Denn dieses läuft direkt vom Motor in die Steuerungsbox und dann erst in den Kühler (Batterieboden).

    Daher glaube ich wirst du um einen Kühler nicht drum rum kommen. Aber warten wirs ab, was Dany für Tricks auf Lager hat ;-)

    Bis denne

    Berny
    (mit einem Zahnlosen SAM :( )

    #840
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: ZebraSAM 1000km #
    geschrieben von: jpkessler
    Datum: 19. Mai 2005 10:33

    Hallo Bernd

    ich habe es Dany mitgeteilt, er meint, die ganze Steuerung hat mit der Temp. keinerlei Probleme…

    der Frust wird langsam gross, stell dir vor so wie es aussieht, kann ich nicht mal an die Solarparade nach München, für mich wäre das der Abschluss dieses SAM Abenteuers gewesen…..

    nächsten Winter hätte Dany meine Suzuki Intruder 1400 umbauen sollen, allerdings mit LIPOS von Erun.ch , die passen schön ins Gestell und wiegen nur 80kg, den 1400 Motor bräuchte ich dann als Fuss für meinen Wohnzimmertisch……

    aber so…???

    Gruss

    JPK

    #841
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: ZebraSAM 1000km #
    geschrieben von: Bernd Rische
    Datum: 19. Mai 2005 14:44

    Na das wär ja der Hammer wenn du zur Solarparade kommst.
    Ich arbeite ja auch noch daran, dass ich dort auftauche.

    Jedoch ist schon die aktuelle Tour ins Münsterland (400km Anfahrt, Rundfahrt und 400km Heimfahrt) derzeit auf der Kippe. Denn mein Zahnriemen hat sich verabschiedet und ich warte täglich auf Post aus Biel ;(
    Mein SAM liegt schon zerlegt zu Hause im Hof und hofft, dass ich ihn wieder zusammengebaue (wenn ich demnächst noch weiss wie es geht ;-) )

    Aber mit deinem Problem, war halt eine Vermutung von mir. Dass es zwar der Elektronik nichts ausmacht, jedoch aber durch die Höhere Belastung eben das Kühlwasser aufheizt, bis es zu dem Abschalten kommt. Aber wie gesagt, wer weiss was Dany aus dem Hut zaubert, denn dafür hat er ja die Experten ;-)

    Bis denne

    Berny

    #842
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: ZebraSAM 1000km #
    geschrieben von: jpkessler
    Datum: 19. Mai 2005 15:22

    jetzt fängt mein Stinker auch noch an zu spinnen, blöder geht es nicht, muss ich bis mein Zebra gallopiert, noch ein anderes Auto kaufen…..oder einen BleiSAM, ich halte es nicht aus….

    übrigends, ich habe an meinem Zebra auch einen breiteren (32mm) Zahnriemen eingebaut, denn ich habe etwa alle 4000 km einen neuen benötigt, dass hat allerdings auch ca. Fr. 2000.- gekostet. (neue Riemenscheibe hinten, gedreht, gefräst und harteloxiert inkl.)

    München wäre etwa 420 km von Düdingen entfernt, bei 140 km Reichweite gebe das 3 Etappen, oder etwa 2+2 Reisetage, das ist wie Ferien mit dem Motorrad….der Weg ist das Ziel…..aber die Zeit verrinnt….

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.