Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ?

Startseite Foren Alte Forums Beitraege Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ?

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #232
    imported_Berny
    Mitglied

    Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ? #
    geschrieben von: bm3 user status icon global
    Datum: 09. Dezember 2007 14:52

    Hallo,

    diese Akkus laufen ja schon in einigen Twike- Fahrzeugen zur Probe im Moment und sollen zuverlässig und pflegeleicht sein. Sie stehen kurz vor dem offiziellen Verkauf und sie sind nach Angaben des Herstellers auch nur etwas teurer als NICD, mit aber mindestens 1500 vollen Zyklen bei C2, Teilzyklen noch deutlich mehr.
    Das würde wohl 10 Jahre halten. Ins Twike gehen bis zu 5 Blöcke dieser Akkus mit jeweils etwa 360V/ 8 Ah. Das ist etwa die doppelte Spannung wie beim SAM. Fürs Sam wären das dann 170 V /16 Ah und mit 3 Blöcken (oder 6 halben) und 48 Ah landet man dann auch bei C2.
    Wenn ich richtig gerechnet habe landen wir da im Moment bei etwa 5000 ¤ für einen 48Ah Akkusatz.
    Da lägen wir dann bei 80km Reichweite.
    Also schon zu kaufen, nicht allzu teuer, pflegeleicht zu laden und benötigen kaum Batteriemanagement. Was will man eigentlich noch mehr im Moment ? Man müsste nur mal mit Twike reden, oder hat einer vielleicht schon gute Kontakte ?

    Viele Grüße:

    Klaus

    editiert: Sorry, der Preis stimmt nicht ist deutlich teurer 14000 ¤ !
    Na dann müssen wir noch warten und hoffen.

    2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.07 16:07.

    #1502
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ? #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 09. Dezember 2007 22:36

    Hallöchen,

    das hatte ich bereits in meinem Beitrag forum versucht auszurechen.
    Sowie du wahrscheinlich selber gemerkt hast,
    Ist der 1 Batteriepack von Twike nicht 8Ah sondern 4AH.
    Daher kommen sie auch bei 5 Packs auf 20Ah bei 352,8V nominal Spannung…

    Ich werde im Januar versuchen mal mit den Kollegen von Twike zu reden,
    da ich auch als TWIN registriert bin und zum Fondue Plausch hin will ;-)

    Bis denne

    Berny

    #1503
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ? #
    geschrieben von: sam51 user status icon global
    Datum: 10. Dezember 2007 08:12

    Hallo,

    ich bin da schon weiter, die Kontakte stehen und es wird auch schon daran gearbeitet!
    Preise sollten bald kommen:xcool:

    Gruß
    Stefan

    #1504
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ? #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 10. Dezember 2007 08:26

    Moin Klaus, Berny, Stefan… !

    Das wird ja ein spannendes 2008.
    Ihr mit den Mangan-Knollen und ich mit den Eisen-Trägern.

    Unsere ErFAHRungen dienen später anderen Piloten als Entscheidungshilfe.

    Helfende Grüße

    …der mit der 11

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1505
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ? #
    geschrieben von: bm3 user status icon global
    Datum: 10. Dezember 2007 10:36

    Hallo Stefan,
    hast jetzt deine Bremsbeläge von Berny bekommen ?
    Sind deine ersten schon runter oder wie lange halten die denn eigentlich ?
    Wäre sehr interessiert an weiteren Infos zu de Twike Akkus.
    Ich hoffe du hältst uns hier auf dem laufenden.
    Aber 15000 ¤ wäre mir zur Zeit noch zuviel zu investieren, das gäbe etwas Ärger zuhause..
    Hoffe da tut sich noch was am Preis. Bin mal auf 2008 gespannt.
    Kann man hier eigentlich keine persönlichen Nachrichten verschicken ? Wer stellt schon gerne seine Emailadresse ins Web.

    Viele Grüße:

    Klaus

    #1506
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ? #
    geschrieben von: sam51 user status icon global
    Datum: 13. Dezember 2007 23:45

    Hallo,

    hab jetzt noch so einige Fragen ! Eure Meinung dazu?

    Li mangan Zellen brauchen kein BMS, lediglich Einzelsicherungen!

    -hohe Betriebssicherheit! laden kein Problem!

    -teurer als Li poly

    – 26 Ah Blei = 19,5 Ah Li Mangan!

    -27 Ah li mangan Paket (bei 1 Stk.) kostet ca.6300 Euro netto ( ohne Halterung/Box) Lieferzeit ca.4 bis 6 Wochen /Ladegerät muß noch dazu gerechnet werden!
    es werden sehr gute Hochstromzellen verbaut (1000 Stk.)

    Freiwillige gesucht:(

    oder : jeder interessierte SAM Fahrer gibt ? bis ? Euro Risikokapital , 2300 gebe ich:cheers:
    Nach erfolgreichem Test :xcool:wird der Risikobetrag bei Kauf angerechnet!
    Sollte es in die Hose gehen, zieht es einfach eurer Frau vom Haushaltsgeld ab!
    Also doch kein Risiko;-)

    SAM Fahrer die ohne Risikobeteiligung später kaufen möchten, müssten dann mehr zahlen!:eek:

    Gruß
    Stefan

    #1507
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ? #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 18. Dezember 2007 11:11

    Hallöchen,

    hier noch meine Kommentare dazu, da sich ja sonst keiner Erbarmt :rp:

    Also bei einem 27Ah Paket sehe ich die Gefahr, dass das ganze zu leicht wird! 😮
    Denn dadurch entlastest du das Hinterrad extrem! Damit könntest du Probleme
    beim Beschleunigen und Bremsen bekommen…

    Desweiteren finde ich die Aussage schon gewagt, dass Li Mangan kein BMS brauchen….
    Ich denke bei >1.000 Zellen, sollte auch ein BMS drin sein und eben aufgrund der Menge
    auch im bezahlbaren Bereich…

    Es sind auch noch einige Unbekannte Daten in deiner Aufstellung enthalten:
    Was werden die Box(en) und das Ladegerät kosten?
    Mit einem BMS, was die Zellspannung überwacht und den Überschuss verbrät kann
    dementsprechend mit dem alten Zivan geladen werden, in dem nur die Ladekurve angepasst wird.

    Was sind es für Zellen? Bei Twike bin ich der Meinung, dass es die A123 Zellen sind,
    wovon man eben schon was gehört und Ergebnisse sehen kann.

    Also das alles nur so als Kommentar am Rande.
    Ich möchte keinem die Sache ausreden, es soll nur zum weiter denken anregen :xcool:

    Bis denne

    Berny

    #1508
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ? #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 20. Dezember 2007 09:13

    Moin zusammen !

    Eine 27Ah Batterie für den SAM benötigt 624 Stück A123- Einzelzellen.
    Das Gewicht der Batterie wird wohl so um die 50kg betragen.
    Gegenüber den 140kg der Antriebsbatterien eine deutliche Gewichtsersparnis.

    Auch wir bauen trotz der homogenen Werte der LiFePO4-Zellen von A123 Balancer und Einzelzellenüberwachung ein.
    Darauf sollte man einfach nicht verzichten.

    Immer daran denken, dass so eine Hochstrombatterie mit Überwachung und Ladeelektronik bummelige 10.000 ¤ kostet und bei Bedarf ohne Murren Ströme über 1000A liefern kann !!!

    Vorweihnachtliche Grüße

    …der mit der 11

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1509
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Wie wärs mit den Lithium Mangan Akkus aus der Twike Entwicklung ? #
    geschrieben von: bm3 user status icon global
    Datum: 23. Dezember 2007 15:48

    Im Prinzip finde ich den Vorschlag von Stefan mit dem Risikokapital nicht schlecht.
    Wenn nur die Hälfte der SAM-Fahrer mitmachen würde, könnte es jeder recht locker verkraften.
    Wäre dann so eine Art Genossenschaft ;)
    Natürlich müsste der glückliche “ Begünstigte“ noch einen großen Brocken selber tragen, hat er ja schon angeboten.
    Nur wie organisiert man es am besten ?
    Die Frage ist natürlich, steigt man jetzt schon ein oder wartet man noch 1-2 Jahre.
    Die Entwicklung, auch der Preise, verläuft im Moment ja stürmisch.

    Viele Grüße:

    Klaus

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.