Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht

Startseite Foren Alte Forums Beitraege Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #267
    imported_Berny
    Mitglied

    Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 17. Dezember 2007 17:20

    Hallöchen,

    ich habe nun die ersten Pläne auf meiner Webseite veröffentlicht: :cheers:

    http://www.elocar.de

    Da leider das Menü noch nicht für den Internet Explorer funktioniert… :(
    Diagnose-Stecker http://www.elocar.de
    Stromlaufplan http://www.elocar.de

    Nach und nach werde ich noch ein paar Dokumente dort veröffentlichen….
    Aber bitte denkt dran die Pläne sind Copyright behaftet also nicht weiter veröffentlichen bzw. verlinken…
    Danke.

    Mit sonnigen Grüßen

    Berny

    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.12.07 17:49.

    #1750
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 20. Dezember 2007 09:29

    Moin Berny,

    vielen Dank für die Bereitstellung des Stromlaufplans !

    Diagnose-Buchse:
    Gehen die Kabel von den Batterie-Polen über Sicherungen zur Diagnosebuchse ?
    Welche Dicke hast Du verwendet ?

    Ich denke dabei an die Möglichkeit einer Einzelblockladung, wie ich sie zur Zeit mit großem Erfolg (Reichweite) an meinen alten Hawker durchführe.
    Meine Zuleitungen sind jeweils mit 10A träge an den Batteriepolen abgesichert.

    Grüße aus Hannover

    …der mit der 11

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1751
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 20. Dezember 2007 09:48

    Hallöchen,

    die Diagnose-Buchse ist die originale die die Samson Garage als Option verbaut hat.
    Wenn ich das richtig lese auf der Handschriftlichen Notiz sollten es 4mm² Kabel sein.
    Das ganze ist leider gefährlicher weise ohne Sicherung verbaut! :hot:

    Das ganze kann dann zu den unschönen Effekten führen,
    wenn du eine Messung an den Batterien über den Diagnosestecker machst
    und vorher vergessen hast von Strom auf Volt Messung umzustellen :rolleyes:
    haut die Spannungsspitze, durch den Kurzschluss, die Sicherung vom SOC-Modul gerne. 😡

    Bis denne

    Berny

    #1752
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 20. Dezember 2007 15:20

    Berny,

    hast Du im Ersatzteil-Lager Diagnosebuchsen mit passenden Steckern ?
    Welchen Durchmesser hat die Buchse ?

    Grüße von…

    …dem mit der 11

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1753
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: bm3 user status icon global
    Datum: 22. Dezember 2007 20:47

    Hallo Berny und vielen Dank,

    der Plan von der Diagnosebuchse ist schonmal gut, aber …..

    auf dem veröffentlichten Stromlaufplan ist ja so gut wie gar nix jetzt zu erkennen, ist das ein Scherz von dir jetzt mit der Auflösung von stolzen 13,5kB jpg ?

    editiert: Sorry, habs jetzt gemerkt, er hat im Hintergrund die „richtige“ *.pdf runtergeladen, Danke !

    Meine Frage wäre auch, hast Du noch solche Buchsen und entsprechende Stecker für Batterie-Diagnose auf Lager ? Mit 4² verdrahtet ist es ja wohl auch für Einzelladung geeignet.
    Habe mal gelesen, dass ein Einzelladegerät mit sehr hohen kurzen Pulsströmen und elektronischer Reihumschaltung für die AGM-Akkus optimal sein müsste.
    Oder haben die Stecker eine gängige Bezeichnung, so dass man sie irgendwo bestellen kann ?
    Man will ja nicht noch beim Messen mit der Prüfspizze in der Buchse rumpobeln müssen ? Geht auch nicht lange gut.
    Unser Sam steht jetzt zum Glück nach Transport aus Freiburg auch hier zuhause vor der Tür ;)

    Viele Grüße:

    Klaus

    3-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.12.07 21:08.

    #1754
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 22. Dezember 2007 21:47

    Hallöchen,

    also ich könnte ja sagen,
    Informationen bekommt man nur wenn man mir seine Adresse inkl. SAM – No. gibt
    als neuer SAM – Besitzer :D
    (Wobei ich die SAM Nummer zumindestens schon schätzen kann…)

    Es muss ja nicht hier öffentlich sein,
    aber Bitte per Mail damit ich die richtigen in dem nächsten Rundbrief anschreibe…. Danke

    Dann probiere doch mal auf das Bild zu klicken, bzw. bei dem IE geht normal auch „Ziel speichern unter“ und nicht „Bild speichern“ :rp:
    Dann müßtest du bei dem ein PDF haben, was du zoomen kannst :cheers:

    Die Stecker und Buchsen habe ich gerade bestellt, müßte ich also in den nächsten Tagen wieder bekommen.
    Ich bin mir zwar nicht sicher, aber es könnten sogar noch Buchsen mit Kabelbaum in der Schweiz liegen….

    Das mit dem Leiterquerschnitt ist aber noch nicht bestätigt, ich muss mir mal ein Kabelbaum anschauen,
    bis dahin würde ich nicht unbedingt hohe Ströme darüber laden bzw. entladen.
    Es kann aber gut für die Ausgleichslader bzw. für Einzelbatteriemessung genutzt werden….

    Bis denne

    Berny

    #1755
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: bm3 user status icon global
    Datum: 22. Dezember 2007 22:57

    Ja, sorry Berny habs ja schon gemerkt mit der pdf ;)
    An deinen postings seh ich ja, dass Du doch Einiges an guten Tipps hier bringst.
    Ich poste und stelle meine Email ganz einfach aus Prinzip nicht mehr in Foren ein, weil ich schon negative Erfahrungen mit Spam-Idioten, vorwiegend aus Übersee machen musste.
    Aber seit einiger Zeit wird ja einfach nicht mehr angenommen und sie bekommen ihren Mist direkt zurück.
    Wenn ich jetzt noch wüsste , wo die laufende Nummer unseres SAM denn genau ersichtlich ist, könnt ich die ja auch hier mal schreiben.
    Ich hab aber schon rausgefunden, dass es laut Pilotenliste von Harald die Nummer 33 haben müsste und jetzt zweimal in diesem Jahr in Deutschland den Besitzer gewechselt hat.
    In der Pilotenliste tun sich aber auch noch große Lücken auf und Andy Mühlebach hab ich auf seine Anfrage gerne die Koordinaten des neuen Standortes geschickt jedoch ohne bisher nochwas dazu von ihm gehört zu haben.Hätte ja auch mal gerne so eine Standortliste oder Karte.
    Ich denke aber mal, es wird jetzt demnächst keine Besitzerwechel mehr bei SAM 33 geben, es sei denn aus totalem Frust ;)
    Zu dem Laden der Batterien, wenn es denn überhaupt noch aktuell ist, da jeder jetzt gerne Lithium haben möchte, aber möglichst die hohe Investition nicht einfach mal in den Sand setzen will, hatte ich angedacht eventuell den Weg der Einzelladung mit 14 kleinen Hf-Ladegerätchen zu probieren. Kann man dann natürlich eher schlecht mitnehmen den Kasten mit 14 Stück , aber für zuhause wärs doch ganz gut, vielleicht ?
    Ein Problem der AGM Akkus soll ja das Überladen sein, wobei sie gerne schneller austrocknen. Müsste man also sichergehen, das sowas bei keiner der 14 Batterien passiert.
    Mit den Balancern überlege ich noch.

    Viele Grüße:
    Klaus

    2-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.12.07 23:49.

    #1756
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 23. Dezember 2007 22:57

    Hallöchen,

    da siehst du mal dass die Daten bei uns Sicher sind.
    Noch nicht mal unter uns Partner (Andy und mir) werden die Daten ausgetauscht ;-)

    Ne Andy und ich habe in den letzten Tagen mal etwas weniger telefoniert,
    daher habe ich auch nicht mitbekommen, dass der die Daten schon bekommen hat.
    Er muss auch mal ein wenig sich um sein Hobby kümmern, was Geld einbringt und Job nennt,
    somit auch die Telefonrechnungen bezahlen kann, die doch in der letzten Zeit angestiegen sind.
    Bzw. wir uns mal um unsere Familien ein wenig Zeit spenden…. ;-)

    Aber die Adressen die bei uns (Andy und mir) landen werden nicht veröffentlicht,
    ausser es gibt uns derjenige die Erlaubnis, dann bekommt Harald die Adresse von uns
    weitergeleitet der die Fahrerliste hier im Forum verwaltet.
    Wir werden Harald desweiteren informieren, wenn seine Liste nach unserer Meinung nicht stimmt,
    zum Beispiel nach einem Verkauf, dass die alte Adresse gelöscht wird…
    Zu der Karte habe ich schonmal einen Versuch gestartet [forum.mysnip.de] …

    Jo aber ansonsten habe ich bereits 30 Powercheq (bzw. die neuen Alternativen) hier rum liegen,
    die darauf warten in eine Box (2 Stück) eingebaut zu werden um dann mal einen Test
    zu überstehen. Diese werden wie gesagt über den Diagnosestecker angeschlossen.

    Ich denke, dass die mehr bringen als Einzellader. Denn der Vorteil ist,
    dass Sie nicht nur beim Laden sondern auch beim Entladen mitarbeiten…
    Zum anderen muss man bei HF-Ladern oftmals aufpassen,
    dass diese sich aufgrund der HF nicht gegenseitig stören.
    Als Beispiel kann man da die IVT-Lader nennen die gerne bei beim City-EL eingebaut wurden.
    Nur hätten auch die IVT ein weiteres Problem, dass diese mit einem kleinen Strom laden,
    was ich für die Bleibatterien im Vollzyklenbetrieb als für negativ ansehe…

    Ausserdem was soll den der Kommentar :confused:

    Zitat
    Klaus
    An deinen postings seh ich ja, dass Du doch Einiges an guten Tipps hier bringst.

    Nur weil ich ein gewissen kommerziellen Part übernommen habe,
    werde ich weiterhin meine 3 Jahre Erfahrungen mit dem SAM hier veröffentlichen,
    wie ich es schon immer gemacht habe. Das war auch ein Grund weshalb ich Angesprochen
    wurde das Projekt zu übernehmen….

    Bis denne und eine schöne Weihnachtszeit

    Berny

    #1757
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: bm3 user status icon global
    Datum: 24. Dezember 2007 16:00

    Hallo Berny,

    grundsätzlich bin ich jetzt am überlegen mir so einen Balancer selber zu bauen. Brauche auch demnächst noch einen Stecker von dir. Ich halte diese wiederum selbstverständlich in Amerika patentierten Bauteile aber schlicht und einfach für überteuert.
    Den Bastelaufwand mal nicht gerechnet schätze ich den Materialaufwand zur Balancerrealisierung für 14 Fahrbatterien noch unter 100 Euro ein.
    Was mir allerdings im Moment, auch nach Studium einiger Balancerschaltungen im Web noch Rätsel aufgibt, wie ein Balancer im Batterieverbund Ladungen zwischen den Akkus ausgleichen soll. Während der Ladung kann man recht einfach auf die maximale Akkuspannung begrenzen, aber wenn die Batterien alle im Block, wie im SAM in Reihe geschaltet sind und bleiben und man will sie so untereinander ausgleichen stößt man an ein technisches Problem. Man müsste nämlich beide Pole jedes einzelnen Akkus dazu abtrennen können, was aber definitiv hier nicht elektronisch passiert ?
    Dazu dürften die Akkus nur noch über die Balancer gebrückt sein.
    Meine Frage also dazu : Ist dieser Balancer eine Mogelpackung ?
    Wo kann man denn mal die Bedienungsanleitung und Daten eines dieser Balancer komplett downloaden, vielleicht bin ich danach doch ein Stück schlauer.

    Viele Grüße.

    Klaus

    editiert. Hab mir das jetzt mal angeschaut, mit Alternative meinst Du die powercharge aus Dänemark ?Gefallen mir besser wie die anderen. Werden in Deutschland vertrieben über Reha-Technik…
    Muss ich mir mal ein Rezept schreiben lassen für Krankenfahrstuhl SAM .
    Was kostet denn sowas ? Wirklich um die 100 ¤ pro Stück ?
    Das kann man ja dann noch bei einem Cityel einsetzten, aber für ein SAM 13 Stück kaufen ?

    2-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.12.07 18:17.

    #1758
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 25. Dezember 2007 16:04

    Hallöchen,

    zum einen hast du recht, dass ich die Dinger aus Dänemark meine…
    Nein sie kosten weniger als die Powercheqs und dementsprechend unter 100,-¤
    Zum anderen habe ich eine günstigere Quelle aufgemacht. ;)

    Die Powercheqs trennen nicht die Verbindung auf.
    Sonder sie werden entweder per Aufwärtswandler (DC/DC) oder rein kapazitiv die Ladung hoch transportieren.
    Dazu muss eben nicht die Verbindung aufgetrennt werden.
    Sie werden eben immer an 24 Volt angeschlossen und schieben von der einen 12V Batterie auf die andere.
    Da sie runter schieben können, werden sie wohl kapazitiv die Ladung verschieben.
    Da sie schon bis zu 5A verschieben können, ist der Aufwand das Dingen selber zu bauen
    mir doch zu hoch. Vorallendingen wenn ich die einem Kunden einbauen soll.

    Ich muss momentan nur noch das Gehäuse Problem und der Sicherungshalter lösen.
    Denn das Problem ist, dass wie wir schon festgestellt haben, der Kabelbaum im SAM
    vom Diagnosestecker nicht abgesichert ist, genauso wenig extern die Ausgleichslader…

    Ich suche dafür eben zum einlöten die Sicherungshalter für die Autostecksicherungen.
    Ich habe die bisher immer nur im Kabel gesehen…

    Vielleicht finde ich die in den nächsten Tagen wenn ich die Kataloge mal nach anderen Dingen wälzen kann,
    als für Weihnachtsgeschenke 😎

    Bis denne

    Berny

    #1759
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: bm3 user status icon global
    Datum: 25. Dezember 2007 16:34

    Hallo und noch frohe Weihnachten,

    ja wenn sie kapazitiv oder induktiv galvanisch trennen (ich hoffe), also mit integriertem kleinen DC-DC-Wandler wärs ok. Ansonsten könnten sie nur durch „Verbraten“ angleichen und das ist ja wohl nicht der Sinn der Übung.
    Käme gerne mal an das Innenleben der Dinger ran, kann man die aufschrauben oder knacken ?
    Was für ein Preis wäre denn im Moment so angesagt bei dir einzeln oder für einen Satz ?
    Kannst Du noch Stecker für die Buchse liefern und was kosten die überhaupt ?

    Viele Grüße:

    Klaus

    #1760
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 25. Dezember 2007 18:07

    Hallöchen,

    auch dir wie auch allen anderen noch ein besinnliches Restweihnachten :cheers:

    Also ich kann dir noch nicht sagen, was die Dinger (Ausgleichslader) bei mir kosten werden.
    Denn ich habe eigentlich nur vor, die im Gesamtpaket zu verkaufen….
    Also mit Box und Sicherungen.
    Ich habe kein Interesse ein Einzelhandel hier auf zu machen…
    Bei den Steckern muss ich noch sehen, was mich die Dinger im Endeffekt kosten werden…

    Kennst du die Links aus dem Elweb vom Emil?
    Mir hatte der ganz gut gefallen ;-)
    http://www.smartsparkenergy.com

    Bis denne

    Berny

    #1761
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: maxlenz user status icon global
    Datum: 21. August 2008 17:07

    Elektronische Reihumschaltung

    Batteriediagnosestecker und Megapulslader sind unterwegs zu mir, nun will ich als Elektroamateur die Batterien einzeln behandeln – aufladen plus megapulsen – und brauche eben eine „Reihumschaltung“.

    HABE WARNUNG LEBENSGEFAHR VERSTANDEN

    Wer weiss etwas über eine solche Reihumschaltung für 14 Batterien, mechanisch oder elektronisch (und trotzdem so sicher wie mechanisch)?

    Sonst muss ich Bastlerlösung einsetzen:
    1. Brett mit 29 Blechstreifen (15 für Batteriepole und 14 Zwischenstreifen zur Vermeidung von Kurzschlüssen)
    2. Schlitten mit 2 Kohlen oder sonstigen Kontakten, welche im Abstand von 2 Blechstreifen liegen.
    3. Kurbeltrieb zur Hin- und Herbewegung mit Nachteil ungleichmässiger zeitlicher Ladeabstände für die Batterien.

    Variante: Rundumanordnung und nur Megapulsen, damit nicht noch Schleifkontakt für 220V Ladegerät her muss. Dann könnte evtl sogar ein Kollektor eines handelsüblichen Elektromotors verwendet werden, habe aber Probleme mit der Vorstellung, wenn Kohlen vis-a-vis sitzen und nicht nebeneinander…

    #1762
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 25. August 2008 23:21

    Hallöchen,

    und Entschuldigung die Geschichte habe ich irgendwie nicht verstanden, mit dem Reihenumschalter…:confused:

    Aber unabhängig davon sehe ich im SAM keinen Grund für Megapulser.
    Denn entweder sind die Batterien aufgrund den hohen Strömen und den Zyklen defekt = geringe Kapazität.
    Oder sie sind ausgetrocknet aufgrund langer Standzeit (Batterien aus der ersten Lieferung >2004).
    Das die Batterien sulfatieren habe ich im SAM noch nie erlebt. :rolleyes:
    Der seinen SAM regelmäßig fährt wird auch nie erleben, daß die Batterien sulfatieren,
    ganz alleine durch die hohen Entladeströme und auf der anderen Seite größeren (zumindestens zu
    den Ladevorschriften) Ladeströmen. :xcool:

    Bis denne

    Berny
    (SAM No. 040 / EVT 168 / ELMOTO / TWIKE 680 / Innoscooter Retro L / Citroên C-Zero)

    #1763
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Stromlaufplan und Batterie-Diagnosestecker veröffentlicht # NEU
    geschrieben von: E-Mike user status icon global
    Datum: 27. August 2008 18:44

    Hallo Bernd,

    habe die Pläne angeschaut. Kann man bei dir solch einen Stecker bekommen, da die Buchse ja alles andere als ein Standardteil ist. Wie nehme ich am besten zu dir Kontakt auf????
    Bin gerade an einem Balancer (kapazitiv) und will meinen SAM damit ausrüsten.

    Vielen Dank schon mal.

    PS. Danke für den Tipp mit TÜV München. Werde vermutlich die nächsten Wochen dort hinfahren. Kannst du mir auch noch was bezüglich Versicherung sagen. Welche kannst du empfehlen.

    DANKE

    Gruß Mike

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.