SAM064 fährt mit LIPO von Kokam

Startseite Foren Alte Forums Beitraege SAM064 fährt mit LIPO von Kokam

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #493
    imported_Berny
    Mitglied

    SAM064 fährt mit LIPO von Kokam #
    geschrieben von: JPKessler user status icon global
    Datum: 14. August 2012 06:25

    Ich flippe aus, gestern bin ich die ersten 60km mit dem Lipo SAM gefahren (208V/63Ah von Kokam mit BMS), es müssten eigentlich locker ca. 130km Reichweite drin sein.:cheers:

    #2898
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM064 fährt mit LIPO von Kokam #
    geschrieben von: MySam
    Datum: 14. August 2012 19:20

    Hallo,
    klar, der gruene SAM wird doch von Haus aus mit Kokam LIPOS und BMS geliefert.
    SAM64 ist doch aus der „gruenen“ Generation, oder?….:confused:
    Welchen SAM bist Du gefahren?
    Gruß
    Holger

    #2899
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM064 fährt mit LIPO von Kokam #
    geschrieben von: JPKessler user status icon global
    Datum: 20. August 2012 18:48

    Das ist ein gelber SAM01…, leider ist seine Kühlung nicht auf die neue Reichweite ausgelegt, wahrscheinlich habe ich dadurch den Motor beschädigt (Magnete entmagnetisiert?!) kennst sich da jemend aus?

    Gruss

    JPK

    #2900
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM064 fährt mit LIPO von Kokam #
    geschrieben von: michael-123 user status icon global
    Datum: 22. August 2012 09:06

    Hallo,
    welche Symptome zeigt denn der SAM – ruckelt es oder bewegt sich gar nichts mehr ?

    Die Neodym-Magnete halten 80° und mehr aus, die Drehzahl der Glocke, an der die Magnete geklebt sind, sollte dauerhaft nur nicht zu hoch sein.

    Vielleicht sind es die Hall-Sensoren, Wasser im Motor oder sogar die Steuerung ?

    Gruß
    Michael

    #2901
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM064 fährt mit LIPO von Kokam #
    geschrieben von: JPKessler user status icon global
    Datum: 22. August 2012 10:01

    Es ruckelt leicht, ich kann auf ebener Strecke sogar bis ca. 70 kmh beschleunigen, allerdings kann ich bei sehr kleiner Steigung nicht anfahren, also massiver Leistungsverlust. Ich wollte den Gotthard Pass rauffahren, als die Steuerung abstellte, darauf bin ich ins Tal gefahren in der Meinung der Motor und die Steuerung könnten dadurch abkühlen. Die Magnete waren bestimmt den Auswirckungen von 20 Minuten Talfahrt mit Recuperieren ausgesetzt. Kannst du damit was anfangen…

    Gruss

    JP

    #2902
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM064 fährt mit LIPO von Kokam #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 22. August 2012 10:19

    Hallöchen,

    ich kann dir leider zum einen nicht mit einem anderen Motor helfen. :(
    Es müßten aber eigentlich ein paar unterwegs sein, wenn die nicht auch alle schon zur Reperatur eingesetzt wurden.
    Denn beim SAM33 war meines Wissens mal eine komplette Antriebseinheit immer mit weiter verkauft worden.
    Genauso hatte Harald D. ja mal einen SAM01 auf einen anderen Motor umgebaut.

    Zum anderen isr es auch für mich fraglich ob er wirklich entmagnetisiert wurde.
    Ich weiß zwar nicht in wie weit Ihr die Steuerung umprogrammiert habt bzw. auf den Uhrzustand zurückgesetzt habt nach den Experimenten mit der Zebra, aber die Motorsteuerung schaltet ja bei Übertemperatur ab.
    Zum einen durch Temperatursensoren in der Steuerung wie aber auch im Motor.
    Von daher müßte auch mindestens die rote STOP-Lampe gekommen sein.
    Ab dem Moment hat aber der Motor keine Wirkung mehr, zumindestens nach meinen Erfahrungen.

    Ich würde auch mal die gesamte Schraubverbindungen kontrollieren.
    Egal ob Motor (z.B. die drei Phasen auf der Steuerung) oder zwischen den Zellen. Denn wenn du da eine schlechte Verbindung hast, hast du eigentlich genau diese Symptome bei Leistung hoher Übergangswiederstand und evtl. sogar funken.

    Bis denne

    Berny
    (SAM No. 040 / EVT 168 / ELMOTO / TWIKE 680 / Innoscooter Retro L / Citroên C-Zero)

    #2903
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM064 fährt mit LIPO von Kokam #
    geschrieben von: JPKessler user status icon global
    Datum: 22. August 2012 12:51

    Hallo Berny

    Schön von dir zu hören, Willi meint, du hättest ev. auch noch Steuerungsbestandteile bei dir, kannst du dich mal mit ihm oder Andy in Verbindung setzten, im Schweizer SAM01 Lager ist bald nichts mehr vorhanden…

    Ich hoffe auch, dass es nicht die Magnete sind, aber ich fürchte die Kontakte sind es auch nicht, denn ich habe die Anderson Stecker und die anderen Kontakte gut befestigt, das Zebra Programm wurde zurückgesetzt und neu programmiert vom Raphael Fleury, also vom Spezialisten…

    Morgen bekomme ich den SAM wieder, dann kann ich ihn auseinander nehmen..

    Gruss

    JP

    #2904
    imported_Berny
    Mitglied

    modifizierte Kühlung inSam #
    geschrieben von: Ekris user status icon global
    Datum: 22. August 2012 13:14

    Ola,

    mein Sam hatte mit ca 188V, bei hoher Außentemperatur, auf ebener Strecke ab 30km bei zügiger Fahrt vereinzelt Temperaturprobleme.
    Dies trat bei ’normaler‘ Fahrt nicht auf, sondern musste eher provoziert werden.

    Dann schaltetete der Antrieb, klack, ab.

    Das wurde, wie in meinen Beiträgen im Forum (u.a.) beschrieben, behoben durch verbesserten Kühlmittelkreislauf:

    – Ersetzten vom Rückschlagventil durch offenen Steckverbinder.
    – Änderung Durchlauf. Ein einziger Kreis, Pumpe vorn, rechter Külkanal, Motor und LE, linker Kühlkanal, wieder von vorn. Keine langen Schläuche mehr durch den Batteriekasten.
    – Ausgleichsbehälter ist im Seitenstrom
    – Schlauch mit 8mm innen
    – Bosch Pumpe Brushless (vermutlich der kleinste Einfluss)

    Seit dem habe ich nie wieder eine Temperaturabschaltung gehabt.

    Zu deinem Grundproblem habe ich keine Ahnung/Expertise, viel Glück bei der Behebung!

    Gruß

    Christoph

    #2905
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: modifizierte Kühlung inSam #
    geschrieben von: JPKessler user status icon global
    Datum: 04. September 2012 14:12

    Hallo zäme

    mein SAM fährt wieder, ich habe die Kühlung zwar nicht geändert, aber dafür die Leistung auf 12kW frisiert, ich hoffe, das genügt.. Ich versuche mich an der diesjähigen http://www.wave2012.net, drückt mir die Daumen!

    JPK

    #2906
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: modifizierte Kühlung inSam #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 19. September 2012 01:17

    Hallöchen JPK,

    mit Entäuschung habe wir heute leider den Ausfall deines SAMs mitbekommen. 😮
    Hast du schon einen Überblick was passiert ist?
    Louis hatte mir nur mitgeteilt, dass es du keine Hilfe benötigst und du abbrechen mußt :(

    Bis denne

    Berny
    (SAM No. 040 / EVT 168 / ELMOTO / TWIKE 680 / Innoscooter Retro L / Citroên C-Zero)

    #2907
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: modifizierte Kühlung inSam #
    geschrieben von: Matthias Rau user status icon global
    Datum: 19. September 2012 08:48

    Hallo JPK,

    schade das Dein SAM ausgefallen ist.
    Ich war gestern in Oberursel sehr enttäuscht.
    Mein SAM war dort ziemlich einsam.:-(

    Gruß Matthias

    ex Kewet 1, 48 Volt
    ex Sinclair C5, 24 Volt Nicd,7-Gang
    ex Peugeot 106 electric
    ex Twike 540
    ex City-El Fact4,90Ah Lithium,Bj 2008
    ex SAM II 29
    ex Stromos
    Horlacher GL88
    Citroen C-Zero
    BMW i3
    Drehstromkiste

    #2908
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: modifizierte Kühlung inSam #
    geschrieben von: MySam
    Datum: 20. September 2012 09:26

    Hallo JP,
    auch mein SAM hat Dich vermisst…:(
    Schade, wie geht es deinem SAM, läd er wieder?

    Gruß
    Holger

    #2909
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: modifizierte Kühlung inSam #
    geschrieben von: JPKessler user status icon global
    Datum: 21. September 2012 08:22

    Hallo zäme

    Ja, leider ist mein SAM in Strassburg ausgestiegen, es brannte die ominöse rote „STOP“ Lampe, die ging leider nicht mehr weg! Ich werde mal versuchen einen Schalter einzubauen, der die 12V Versorgung beim Startvorgang unterbricht, das musste ich beim ZebraSAM auch schon machen, diesmal hatte ich aber eine neue Steuerung montiert, da trat der Fehler bisher noch nicht auf, was meint ihr kann das sein?

    Also, mein SAM01 mit diesen Batterien (Kokam 208V/63Ah) und dieser Reichweite (150km) ist eindeutig eine Marktlücke, jeder der bei Sonnenschein und offenem Fenster mitgefahren ist, hat gequitscht vor Freude, inkl. mich und Moni. Durch die Leistungsreduktion auf 12kw war die Kühlung auch nicht mehr überfordert (wärend 2000km waren nur ca. 20km kritisch, Sustenpass und San Bernardino), und das Mindergewicht (-60kg) hat die Leistungsreduktion kompensiert!

    Gruss

    JPK

    #2910
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM064 fährt mit LIPO von Kokam #
    geschrieben von: JPKessler user status icon global
    Datum: 06. Juni 2013 14:07

    Ciao zäme

    Mein Lipo SAM ist wieder da! Wir haben das „Rote Lampe“ Problem gefunden und gefixt!

    verschiedene „Rote Lampe“ Ursachen:

    – Motor SUB Kabel nicht oder schlecht verbunden
    – SUB 25 Pol. Stecker nicht oder schlecht verbunden
    – DCDC liefert nicht genug Spannung (ca. <11.5V) bei mir ersetzt durch eine 12V/130Ah LiFePo4 Batterie
    – 12V Batterie ist zu schwach (ca. <11.5V) bei mir ersetzt durch eine 12V/130Ah LiFePo4 Batterie
    – 12V Batterie wird in die Knie gezwungen, z.B. von der Heizung, Kühlwasserpumpe usw.
    – meine Steuerung hat bei 230V Ladeendspannung 245V gemessen, da liegt auch eine obere Grenze, wir haben einfach einen 205Kohm Widerstand vom + Kondensator zum + Anschluss beim Print dazwischengeschaltet (rotes Kabel)

    Also, ab an die wave2013 😎

    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.13 08:31.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.