SAM WebLog -> weiße Blinkergläser / Sitzbank im Fond

Startseite Foren Alte Forums Beitraege SAM WebLog -> weiße Blinkergläser / Sitzbank im Fond

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #299
    imported_Berny
    Mitglied

    SAM WebLog -> weiße Blinkergläser / Sitzbank im Fond #
    geschrieben von: michael-123 user status icon global
    Datum: 24. April 2009 22:49

    Hallo liebe SAM-Enthusiasten,
    unter http://www.free-blog.in habe ich einige Bilder meines SAM gelistet bzw. zwei kleinere Modifikationen beschrieben.

    Mit freundlichem Gruß
    Michael

    #1923
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM WebLog -> weiße Blinkergläser / Sitzbank im Fond #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 27. April 2009 11:05

    Hallöchen,

    erstmal Danke für die Bilder. :cheers:
    Dabei ist mir aufgefallen, dass eine Modifikation noch nicht gemacht wurde, die ich dir aber Dringend empfehlen würde.
    Ich habe die Schutzblechhalterung nach vorne verlängert und vorne unterhalb der Blinker noch mal mit einer Schraube befestigt.
    Das heißt einfach unterhalb des Schutzbleches ein Aluminium streifen biegen und mit festschrauben.
    Dann kann das Schutzblech vorne unter der Blinker nicht so stark vibrieren und es kommen nicht die üblichen Risse im Schutzblech an der ersten Schraube nach dem Blinker bzw. werden nicht größer. :hot:

    Bis denne

    Berny
    (SAM No. 040 / EVT 168 / ELMOTO / TWIKE 680 / Innoscooter Retro L / Citroên C-Zero)

    #1924
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM WebLog -> weiße Blinkergläser / Sitzbank im Fond #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 28. April 2009 08:22

    Moin Michael :xcool:

    vielen Dank für Deine Fotos.

    Ich habe noch einen ganz wichtigen Verbesserungsvorschlag:

    Es wäre für den/die hinteren Passagiere sehr gefährlich, wenn sie bei einer Vollbremsung mit dem Gesicht auf die scharfkantige Rückenlehne des Fahrersitzes knallen würden.

    Ich kann nur jedem SAM-Piloten empfehlen, die Rückenlehne, besonders den oberen Teil mit einer Polsterung zu verkleiden.

    Schaut Euch die Situation im Fahrzeug an 😮

    Dann wisst Ihr, was ich meine.

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1925
    imported_Berny
    Mitglied

    Blinker / Fahrersitz / Tagfahrlicht #
    geschrieben von: michael-123 user status icon global
    Datum: 28. April 2009 13:53

    Vielen Dank für den Hinweis Harald.

    Ich wollte mir den kompletten Fahrersitz sowieso mal vorknöpfen, und zwar auch wegen der dürftigen Sitzposition.
    Es gibt quasi keinen Schulterhalt, die Kopfstütze ist zu weit vom Kopf entfernt.

    Aber auch der obere Bereich der A-Säule ist für Fahrer/Fahrerin nicht ungefährlich.

    Weil wir gerade beim Thema Sicherheit sind:

    Diese Tagfahrleuchten warten darauf, meinen schwarzen SAM besser erkennbar zu machen.
    Ich hab’ den Stromverbrauch gestern nachgemessen und bei 12,5V liegt er anfänglich bei 0,41A und nach ca. 30min. dann 0,36A pro Stück – also 10,2 bis 9W Leistungsaufnahme für die Beiden LED-Leuchten.
    Demnächst Bilder und Text unter [www.free-blog.in]

    P.S. Falls jemand Interesse an den weißen Gläsern des Landrover Defender hat – dann hier melden, ich habe (aus meiner Bestellung) noch 3 Kits (je 2 Stck.) übrig, gebe die Dinger zum Selbstkostenpreis 1,23/Stck. plus Päckchen (3,90¤ in D) ab.

    Gruß
    Michael

    #1926
    imported_Berny
    Mitglied

    Diagnose-Stecker #
    geschrieben von: michael-123 user status icon global
    Datum: 28. April 2009 14:08

    Vielen Dank für den Hinweis Bernd.

    Nun weiß ich auch, wie ich die Plexiglas-Unterlegscheiben in meinem Schraubenregal weiterverwenden kann …

    P.S. Hast du das „Gegenstück“ zum bei mir verbauten runden Diagnose-Stecker „auf Lager“ ?

    Gruß
    Michael

    #1927
    imported_Berny
    Mitglied

    Tagfahrlicht / Potentiale / Kühlmittelpumpe # NEU
    geschrieben von: michael-123 user status icon global
    Datum: 30. April 2009 23:27

    Hi,
    Bilder und etwas Text zum Anbau von Tagfahrleuchten habe ich unter [www.free-blog.in] „dokumentiert“.

    Notiz am Rande:
    Es existiert keine Fahrzeug-Masse, so wie man sie bei gewöhnlichen Fahrzeugen vorfindet – z.B. an den Alu-Guss-Teilen o.ä..
    Masse / Minus oder GND ist also zwingend an entspr. Leitungen abzugreifen – ist das bei jedem Sam so ? Hat das einen Grund ?
    Ansonsten kann man da schön „vagabundierende“ Potentiale feststellen – über die korrekte Funktion der Fahrzeugsicherungen mag ich nun erst mal gar nicht weiter nachdenken …
    However, werde demnächst die ElektroMagnetischen Felder bzw. die HF-Situation in div. Fahrzuständen mit Logger und Spektrumanalyzer unter die Lupe nehmen.

    P.S. Bei eingeschalteter Zündung (ohne besondere Verbraucher) fliesst etwa 1,5A; Hauptverantwortlich für diese 18W dürfte die Kühlmittelpumpe sein – könnte man eigentlich im „Leerlauf“ kontrolliert abschalten oder ?

    Gruß
    Michael

    Gruß
    Michael

    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.09 23:44.

    #1928
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Tagfahrlicht / Potentiale / Kühlmittelpumpe # NEU
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 01. Mai 2009 11:39

    Moin Michael :cheers:

    Du solltest mal den Strom direkt an der Pumpe messen, ob wirklich 1,5 A fließen.

    Ich würde dringend Jedem empfehlen, einen Durchfluss-Geber in den Kühlkreislauf einbringen.

    Oft schlummert irgendwo hartnäckig eine Luftblase, die den Überhitzungstod des Motors bedeuten könnte.

    Die Entlüftung des Kühlkreislaufes (Pumpe-Batteriefach-Motor-Controller-Batteriefach-Pumpe)
    ist ohne Hilfsmittel ein Geduldsspiel.

    Wenn man ein Entlüftungsgerät für die Bremsanlage besitzt, geht´s wesentlich einfacher.

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.