SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt

Startseite Foren Alte Forums Beitraege SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #383
    imported_Berny
    Mitglied

    SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: salamon user status icon global
    Datum: 23. April 2011 20:18

    Liebe SAM – Fahrer!

    Mein SAM EV II Nr. 109 hat 2 Wochen und beinahe 300 km geschafft. Nun funktioniert er nicht mehr, d.h. er ist einfach stehen geblieben und lässt sich nicht mehr laden. Ich würde daher dringend (technische?) Beratung benötigen. Wer kann mir einen Rat geben?

    Schilderung der Umstände:
    Ich bin völlig normal und ruhig gefahren. Vor der Fahrt habe ich den SAM voll aufgeladen. Nach einer Fahrt von genau 51 km blieb er plötzlich stehen. Die Ladeanzeige stand zu dieser Zeit noch beinahe auf ¼ und der Zeiger befand sich im grünen Bereich. Nachdem ich den SAM angehalten hatte, blieben alle Anzeigen in jener Position stehen, in der sie sich währen der Fahrt (zuletzt) befunden haben. Der Tacho auf 35 km/h, die Ladeanzeige auf ¼ , der Econometer im etwa in der Mitte des grünen Bereiches, beim Wählschalter leuchtete das Symbol für vorwärts und im Ledanzeigefeld die Einstellung ECO. Der Wählschalter konnte nicht mehr verstellt werden, das heißt er blieb auf vorwärts auch wenn man neutral oder rückwärts zu wählen versuchte. All diese Einstellungen und Anzeigen blieben jedoch auch nach dem Abziehen des Fahrzeugschlüssels erhalten. Zusätzlich war laufend die Kühlung zu hören, obwohl – wie angeführt – der Zündschlüssel abgezogen war. Zu dieser Zeit funktionierten noch Radio, Beleuchtung, Türschließer, Gebläse usw.
    Alles war in etwa so, wie wenn sich ein Computer „aufhängt“.
    Ich habe schließlich begonnen den SAM wieder zu laden, es veränderte sich aber nichts. Nach etwa 2 Stunden waren sämtliche Anzeigen erloschen und auch der Türmechanismus (elektrisches Schloss) reagierte ebenfalls nicht mehr. Nun waren die Batterien offensichtlich völlig leer. Kurz zuvor habe ich noch gesehen, dass das Symbol mit dem Gabelschlüssel (Service? – schwer sichtbar) geleuchtet hat.
    Danach habe ich noch ein paar Mal versucht den SAM zu laden – Stromkabel an und ausgesteckt und nochmals 2 Stunden angesteckt gelassen. Es ergab sich keine Veränderung des Zustandes. Batterien völlig leer, keine Reaktion, kein Geräusch des Gebläses, nichts…

    Ich habe dann noch alle Sicherungen geprüft. Diese sind aber in Ordnung und nun bin ich mit meinem Latein am Ende…

    Zu erwähnen wäre noch, dass der SAM etwa 10 Minuten vor dem Ende dieser Fahrt bei Stillstand des Fahrzeuges leicht nach Vorwärts angetrieben hat, obwohl ich nicht am Gaspedal gestanden bin. Ich musste vor einer Kreuzung ein wenig auf die Bremse steigen (ebene Straße), um zu verhindern, dass der SAM vorwärts fährt. Vielleicht ist das in diesem Zusammenhang von Bedeutung.

    Gruß Helmut

    #2308
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: Andreas106 user status icon global
    Datum: 23. April 2011 22:21

    Hallo Helmut,
    das mit deinem SAM ist natürlich enttäuschend für dich. Doch möchte ich dicht trotzdem als SAM-Fahrer hier willkommen heißen. Kopf hoch, der wird wieder laufen.
    Zunächst mal die positiven Dinge. Mit 51 km beinahe 1/4 ist üblich. Das der SAM ohne „Gas“ leicht rollt ist auch normal.
    Hast du schon versucht Karsten Kley zu kontaktieren? Er hat meisten einen guten Tipp. Was du hättest machen können wäre den Stecker vom Bleiakku ein paar Minuten abziehen, damit er einen PowerOn Reset macht. Wenn aber der Bleiakku jetzt leer ist, und trotzdem nichts mehr geht, wüßte ich auch nichts mehr. Messe am besten mal die Spannung vom Bleiakku. Lade den Bleiakku mit einem separaten Ladegerät falls er leer ist. Er sollte hoffentlich nicht weniger als 10,5 Volt haben. Danach steckst du den Bleiakku wieder an und testest, ob eine Ladung und die Anzeigen funktionieren.
    Hat der Service-Schlüssel gleich zu Beginn geleuchtet, oder erst kurz bevor der Akku leer war?
    Ich würde nicht zu viel selbst machen. Das ist vermutlich ein Fall für den Service.

    Trotz allem wünsche ich dir ein frohes Osterfest.

    Gruß
    Andreas

    SAM EVII 106

    Spritmonitor.de

    #2309
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: salamon user status icon global
    Datum: 24. April 2011 10:01

    Hallo Andreas!

    Danke für die Information. Ich habe noch einmal alles durchgeschaut. Es dürften beide Akkus völlig leer sein. Da ich den SAM erst 2 Wochen habe und in der Beschreibung nichts über diese Dinge steht, kenne ich mich nicht so gut aus.
    Ich nehme an, dass der Bleiakku jenes kleinere schwarze Kästchen ist, das sich oberhalb des großen Akkus vorne im SAM befindet. Zu diesem führen allerdings 2 Kabelstränge mit einem 6- poligen und einem noch größeren Stecker. Ich habe sie gezogen und neuerlich versucht zu laden. Funktioniert nicht. Nun würde ich gerne versuchen, den Bleiakku mit einem externen Ladegerät zu laden, weiß aber nicht, wo ich dieses anschließen soll?

    Zu deiner Frage bezüglich der Anzeige des Service – Schlüssel: Ich habe sie erst bemerkt, als der SAM bereits etwa eine Stunde nicht mehr funktioniert hat und nur noch das Gebläse- wie beim Ladevorgang- zu hören war. Diese Anzeigen sind aber sehr schlecht zu sehen, insbesondere bei Sonnenlicht, das an diesem Tag war und ich kann daher nicht ausschließen, dass es schon vorher aufgeleuchtet hat, eher aber nicht…

    Gruß Helmut

    #2310
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: Andreas106 user status icon global
    Datum: 24. April 2011 13:12

    Hallo Helmut,
    du solltest dich bei deinem neuen SAM mit Elemo oder der S.A.M Group in Verbindung setzen, damit du deine Garantie nicht aufs Spiel setzt.
    Zum Bleiakku. Ja das schwarze Teil, das aus sechs Zylindern besteht ist der Akku. Der Spannungsanschluß ist das dicke rote und schwarze Kabel. Im roten ist noch eine Kabelsicherung befestigt, bis es gemeinsam (rot und schwarz) in den Stecker geht (von vorne rechts).

    Viel Erfolg

    Gruß
    Andreas

    SAM EVII 106

    Spritmonitor.de

    #2311
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: salamon user status icon global
    Datum: 24. April 2011 15:53

    Hallo Andreas!

    Danke für die Antwort. Ich habe mich schon mit der SAM – Group und Verbindung gesetzt. Es ist aber zur Zeit (Osterferien) niemand erreichbar. Habe auch ein Mail nach Polen geschickt. Die Fa. Elemo ist für mich leider nicht zuständig, weil ich in Österreich wohne und den SAM direkt aus Polen erhalten habe. Ich muß ihn wahrscheinlich auf einen Anhänger laden und nach Polen bringen, kann das aber erst am Dienstag klären.

    Ich mache ohnehin nichts, wegen der Garantie. Wollte nur versuchen, die Batterie zu laden.

    Nochmals danke und Grüße
    nach Deutschland
    Helmut

    #2312
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: salamon user status icon global
    Datum: 25. April 2011 14:33

    Hallo Andreas!

    Nochmals vielen Dank. Mit Deiner Hilfe habe ich es geschafft. Der SAM 109 läuft wieder einwandfrei. Ich habe ihn bereits ausgiebig getestet und alles ist in Ordnung. Habe nur die 12 – Volt Batterie geladen und dann wieder angesteckt…

    Gruß Helmut

    #2313
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: Matthias Rau user status icon global
    Datum: 25. April 2011 15:09

    Hallo Helmut,

    ich bin gerade aus dem Urlaub zurückgekommen.
    Mein Sam hat auf Anhieb nicht richtig geladen.
    Die Wasserpumpe pulsierte.
    Nach Ein- und Ausschalten der Zündung läuft nun alles wieder richtig.
    Durch längere Standzeit entläd sich die 12 Volt Batterie vermutlich duch den Bordcomputer.
    Der DC/DC Wandler läuft anscheinend nicht dauernd mit.

    Gruß Matthias

    ex Kewet 1, 48 Volt
    ex Sinclair C5, 24 Volt Nicd,7-Gang
    ex Peugeot 106 electric
    ex Twike 540
    ex City-El Fact4,90Ah Lithium,Bj 2008
    ex SAM II 29
    ex Stromos
    Horlacher GL88
    Citroen C-Zero
    BMW i3
    Drehstromkiste

    #2314
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: Andy Mühlebach user status icon global
    Datum: 25. April 2011 16:48

    Hallo SAM II’ler

    Wir hatten das selbe Problem beim SAM.

    Via dem DC/DC Wandler, welcher für das Laden der Bordbatterie zuständig ist, wird dauernd etwas Saft Richtung Motorsteuerung abgezogen.

    Nun bauen wir immer wenn wir einen SAM im Service haben automatisch ein Relais dazwischen – seither läuft’s bei allen modifizierten SAM’s tadellos, auch bei längeren Stillstandszeiten.

    Gruss

    Andy

    #2315
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: samchee user status icon global
    Datum: 26. April 2011 12:10

    Hallo Andy,

    macht Ihr das auch beim SAM I? Was genau macht Ihr, hängt Ihr ein Relais zwischen Bordbatterie und DC/DC Wandler welches mit Einschalten der Zündung durchschaltet?

    Vielen Dank

    Viele Grüße,
    Christoph

    #2316
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: Andreas106 user status icon global
    Datum: 27. April 2011 09:07

    Hallo Helmut,

    freut mich, daß dein SAM wieder läuft.

    Viele Grüße

    Andreas

    Gruß
    Andreas

    SAM EVII 106

    Spritmonitor.de

    #2317
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: salamon user status icon global
    Datum: 27. April 2011 21:57

    Hallo SAMIANER!

    Mein SAM 109 läuft zwar wieder ganz gut, aber er „macht“ manchmal komische Dinge, die ein oder zweimal auftreten und dann nicht mehr:

    Zum Beispiel ist er gestern plötzlich zurück gefahren, obwohl das grüne Licht bei D also vorwärts geleuchtet hat. Ich habe nochmals darauf gedrückt und genau geschaut. Das grüne Licht hat aber eindeutig beim Knopf für vorwärts geleuchtet und der SAM ist wieder rückwärts gefahren. Nachdem ich den Schlüssel abgezogen und gewartet habe, bis alle Anzeigen erloschen waren, hat wieder alles einwandfrei funktioniert. Das war eine gefährliche Situation, weil ich in einer Parklücke gestanden bin und beinahe gegen das Auto hinter mir gestoßen wäre.

    Vor 3 Tagen, während der Fahrt, beim Wählen/Durchschalten einer anderen Unterstützungsstufe, enstand beim Schalten über den Snow – Modus ein paar Mal ein extremer Schub nach vorne, als hätte der SAM 150 PS. Das war wirklich eine ungewöhnlich starke Beschleunigung das ich Mühe hatte – mit Bremsen und schnellem umschalten auf ECO- das Fahrzeug unter Kontrolle zu halten.
    Auch das ist bisher nicht mehr aufgetreten.

    Dafür hat der SAM 109 seit gestern wieder eine neue Macke. Er läßt sich (laut Anzeige) nur mehr etwas über 3/4 laden, dann hört er auf. Steckt man danach aber den Schlüssel an, fährt ein Stück und zieht den Schlüssel wieder ab, zeigt die Ladekontrolle volle Leistung/Ladung an.
    Die Batterien dürften aber tatsächlich voll geladen sein, weil ich heute schon 70 km gefahren bin und danach noch mehr als 1/5 Energie vorhanden war.

    Solange er so gut läuft, bin ich ja noch zufrieden, aber von einer gut funktionierenden Steuerung/Elektronik kann man – zumindest in meinem Fall – nicht sprechen. So hoffe ich, dass es nicht schlimmer wird. 600 km bin ich ja insgesamt schon gekommen…

    LG

    #2318
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: Andreas106 user status icon global
    Datum: 28. April 2011 11:23

    Hallo Helmut,

    deine Probleme, die du schilderst, sind in der Software zu suchen. Das er beim ersten Anfahren in die falsche Richtung will, hatte ich auch schon. Auch daß er gar nicht los wollte kam schon mal vor. Auch da half nur Schlüssel nochmals zurück und 2. Versuch.
    Habe bisher beobachtet, daß es noch nie auftrat, wenn man den „Anlasser“ erst nach einer kurzen Pause betätigt und nicht den Schlüssel in einem Rutsch durchdreht.

    – Schub nach vorn:
    War es der Schub, den man bekommt, wenn man von Eco auf Sport während der Beschleunigung schaltet?

    Was auch regelmäßig passiert, ist ein kurzer Ruck im Antrieb, verbunden mit wildem Zeiger wackeln in der Anzeige. Auch das haben mir die Schweizer versichert, wäre ein Software Problem. Sie wären aber an der Sache dran.

    Daß die Ladeanzeige spinnt, habe ich auch schon gehört. Ist bei mir aber noch nie aufgetreten. Bei mir wird nur ab und zu nicht komplett geladen.

    Ich sehe das entspannt. Solange die Entwicklung und Betreuung gewährleistet ist, kann ich mit den kleinen Macken leben.

    Gruß
    Andreas

    SAM EVII 106

    Spritmonitor.de

    #2319
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: Roland Schulé user status icon global
    Datum: 28. April 2011 15:37

    Naja, da gebe ich auch mal meinen Senf , d.h. meine Beobachtungen, dazu:
    Während der Fahrt schwingt bei mir öfter die Ladezustandsanzeige auf null und dann wieder auf den bislang angezeigten Wert.
    Die Tachoanzeige taucht auch manchmal um 15 – 20 km/h ab. Wie mir Karsten Kley versicherte, sei dies bekannt. Man habe früher Ruckeln im Antrieb gehabt und nun sei das Ruckeln behoben, aber der Tacho spinnt.
    Nun habe ich fast regelmäßig, dass SAM nach dem Einschalten der Zündung, dem Startimpuls und der Wahl der Fahrtrichtung keinen Strom annehmen will. Bei den ersten Malen habe ich, wie Andreas es schildert, die Zündung wieder ausgeschaltet und neu angefangen. Am Montagabend standen aber meine Frau und ich auf einem Wanderparkplatz und haben fast eine halbe Stunde lang SAM ein- und ausgeschaltet. Schließlich half, SAM anzuschieben (kennt man eigentlich nur von Verbrennungsmotoren…???). Mittlerweile habe ich herausgefunden: es genügt, SAM nur etwa 5 cm zu schieben, dann nimmt er Strom an. Ich vermute, dass ein Drehzahlsensor mindestens eine Impuls abgeben muss, bevor es losgeht.
    Nun hoffe ich, genau wie Ihr, auf ein möglichst fehlerfreies Software-Update.

    Gruß, Roland

    smart electric drive, ex SAM EV II 105, ex TWIKE 160, LEMnet 1808

    #2320
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: salamon user status icon global
    Datum: 28. April 2011 19:56

    Na, da bin ich aber froh, dass ich nicht alleine bin. Im Großen und Ganzen ist er aber genial der SAM, d.h. es mach Spaß damit zu fahren. Heute bin ich wieder über 100 km gefahren und es hat alles fehlerfrei funktioniert. Nur ein paar Regentropfen sind am Morgen vom Dach (innen) auf meinen Kopf getropft, als ich eingestiegen bin. In der Nacht hat es nämlich geregnet und der SAM ist nicht ganz wasserdicht – auch kein großes Problem…
    Schade, dass er nicht perfekter gebaut wird. Aus dem Konzept wäre viel zu machen und ich glaube, man könnte zehntausende davon in Europa verkaufen. Zumindest läßt die Reaktion der Menschen in meiner Umgebung darauf schließen – alle sind „völlig aus dem Häuschen“, wenn sie den SAM sehen und ich mußte in drei Wochen schon mindesten 50 Personen alles an diesem Fahrzeug genau erklären. In 1 oder 2 Jahren, wenn die großen Autohersteller mit billigen Modellen vom Fließband auf dem Markt kommen, die noch dazu zuverlässiger sein werden, ist es – so glaube ich – zu spät…

    LG
    Helmut

    #2321
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM EV II Nr. 109 nach 300 km kaputt #
    geschrieben von: Roland Schulé user status icon global
    Datum: 29. April 2011 19:14

    Hallo Helmut,
    SAM versteht es, mich immer wieder aufs Neue zu überraschen. Bislang hatte ich SAM einige Male in der Stellung „D“ angeschoben, weil er anders nicht startet. Dies ist jedoch gefährlich, weil SAM dann sofort in den Kriechmodus geht und man bitzschnell drinnen sein muss, um die Bremse zu betätigen.
    Deshalb wollte ich mal ausprobieren, ob SAM auch dann startet, wenn man ihn in N-Stellung ein Stück schiebt. Nachdem ich dies gemacht hatte und „D“ wählte, fuhr SAM rückwärts. Gegenprobe: „R“ gewählt und SAM fuhr vorwärts.
    Da ließ ich SAM lieber stehen und beendete meine Experimente. Nicht vorzustellen, wenn SAM mitten in der Fahrt einfiele, plötzlich die Drehrichtung des Hinterrads zu wechseln.
    Hoffen wir mal auf ein fehlerfreies Software-Update…
    Gruß, Roland

    smart electric drive, ex SAM EV II 105, ex TWIKE 160, LEMnet 1808

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.