Sam aktiviert sich / Startet von selbst

Startseite Foren SAM II / EVO Sam aktiviert sich / Startet von selbst

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #713
    Jannik Steiner
    Mitglied

    Hallo SAM Freunde,

    ich habe seit einigen Wochen den halb defekten SAM von Ralf Tschöp bei mir in der Reparatur.
    Er hat 2 Probleme:
    1. Lädt er zur Zeit nicht richtig, aber dieses Problem sollte bald behoben sein.
    2. Schaltet er sich von selbst ein und aus. Das ist das Problem weshalb ich mich hier im Forum melde.
    Problem:
    Der Sam ist generell schon Fahrbereit und lässt sich ohne Probleme Steuern, allerdings fährt er oft nicht herunter nachdem man den Schlüssel zieht, bzw. teilweise fährt er automatisch hoch, nachdem er an der 12V Batterie hängt.
    (Wenn kein Schlüssel eingesteckt ist, ist er nicht Fahrbereit, aber das Blaue LCD Display im Tacho + Radio etc. werden aktiviert)

    Was ich beängstigend finde ist, dass er dann auch immer sofort das Hauptschütz anzieht, ergo liegt auf allen HV Komponenten Spannung an.
    Was merkwürdig ist, ist dass wenn man dann im aktivierten Zustand den Not Aus drückt, dann wird das Schütz wieder geöffnet, und in der drive mode anzeige leuchtet eco auf (man kann auch zwischen den drive-modi schalten).
    Sobald man den NotAus wieder löst, Zieht das Schütz wieder an. (Das alles passiert ohne eingestecktem Schlüssel)

    Ich denke es liegt nicht an der Batterie, denn ich sitze gerade im Sam (während ich diesen Text tippe) und die HV Batterie ist nicht angeschlossen, aber er ist gerade auch wieder „aufgewacht“.
    Allerdings habe ich das Gefühl dass der Fehler öfters auftaucht, wenn die Batterie verbunden ist. (Ist aber nur ein Bauchgefühl)

    Hat jemand eine Ahnung?

    Etwas anderes aus meiner Sicht merkwürdiges ist mir auch noch aufgefallen: Wenn man den Sam startet, nachdem er wirklich aus war, dann zieht das Hauptschütz bereits bei der ersten Schlüsselstellung an. ich bin es eigentlich gewohnt, dass das erst zum Zeitpunkt des Schlüssel-„Kick“ (Klemme 50) passiert.

    Was bereits gemacht wurde:
    Pufferbatterie auf dem BMS gewechselt.
    Nachgesehen, ob das Hauptschütz festgeschweißt ist (nein, funktioniert ordnungsgemäß).

    Unter dem Folgenden Link findet ihr ein Video, dass das beschriebene Verhalten mit dem NotAus Schalter zeigt:
    https://youtu.be/Q0juQutJ05w

    Als Notlösung könnte ich natürlich ein manuell geschaltetes Relais an die 12V Batterie klemmen, um den SAM jedes mal komplett vom Strom zu nehmen, aber das bekämpft ja nur die Folgen, nicht die Ursache.

    Danke schon einmal für eure Hilfe!
    Gruß
    Jannik

    #3719
    Aachensams
    Mitglied

    Hallo Jannik,
    überprüf doch mal die Relais im Sicherungskasten und das Schütz in der Batteriekiste.
    Für mich klingt das so, als wenn da irgendwo etwas festhängt.
    Viel Glück
    Sebastian

    #3720
    Jannik Steiner
    Mitglied

    Die Relais und Sicherungen sind alle durchgeprüft und funktionieren.

    Beim Testen der Relais ist mir aufgefallen, dass das Relais14 (Hauptrelais Elektronik) sofort geschaltet hat als ich es wieder eingesteckt hab (Schlüssel war nicht eingesteckt). Das heißt auf der Signalleitung muss Spannung gewesen sein.

    Sowie ich auf dem Stromlaufplan gesehen habe, kommt die Steuerung des K14 Relais entweder vom Ladegerät oder von der ECU, da das Ladegerät nicht angeschlossen ist, kann es eigentlich nur an der ECU liegen.

    Ich Teste als nächstes mit der ECU aus einem anderen SAM und werde dann weiter sehen.

    #3721
    Durs
    Mitglied

    Hallo Jannik

    Das von dir beschriebene Problem würde auch auftreten, wenn der Pin 3 des 15-poligen Ladegerät-Würfelsteckers irgendwoher Fahrzeugmasse bzw. Verbindung zum Minuspol der 12V-Batterie bekommt. Genau so teilt das Ladegerät dem Sam nämlich mit, dass er einschalten soll, wenn das Ladegerät eingesteckt wird. Ich würde also mal nachmessen, ob da eine Verbindung besteht. Dann könnte es z. B. ein durchgescheuertes Kabel sein.

    Im Anhang habe ich dir das Bild des Steckers. Pol 3 liegt auf der selben Seite wie die markierte Ecke (=Pol 1). Beim Sam ist der Stecker gegenüber dem Bild auf dem Kopf, also um 180° gedreht angebracht.

    Gruss
    Durs

    #3722
    Jannik Steiner
    Mitglied

    Hallo Durs,

    Danke für den Tipp!

    Aktuell Messe ich 1,8kOhm zwischen pin 3 am Ladegerät Stecker und der Fahrzeugmasse.
    Weißt du wie groß bzw. Klein der Widerstand sein dürfte, sodass kein Problem entsteht?

    Mir ist noch was anderes aufgefallen.
    Die Blechschublade mit dem tc charger hat diesen pin am Stecker gar nicht belegt, sorgt aber trotzdem dafür, dass der Sam startet, sobald man ihn zum Laden einsteckt. Gibt es noch eine weitere Erkennung, dass ein Ladegerät eingesteckt wird?
    Vllt über das „sleep“ Signal bzw. Die 230V AC?

    Gruß
    Jannik

    #3723
    Jannik Steiner
    Mitglied

    Nach einigen Versuchen hab ich jetzt ein paar neue Kenntnisse und bin ehrlich gesagt Verwirrter als davor.

    1. Bei meinem Sam sind es nur 600 ohm zwischen Ladegerät pin3 und Fahrzeugmasse, daher denke ich kann das als Fehlerursache gestrichen werden.

    2. Wenn ich meine ECU ans Ralfs Sam stecke, passt alles. Wenn ich Ralfs ECU an meinen SAM stecke, funktioniert interessanterweise auch alles. Lediglich der Zeitpunkt des schütz schließens ist ein anderer.

    3. Es liegt aber dennoch meiner Meinung nach in irgendeiner Weise an der ECU, denn wenn ich bei Ralfs SAM (mit dazu passender ECU) den 12poligen Stecker der ECU ziehe (über den läuft auch die Steuerleitung für das K14) dann geht der Sam sofort aus. Stecke ich ihn wieder ein, so startet der Sam wieder.
    Das heißt die ECU muss irgendwie das Signal zum Starten geben, tut das in meinem SAM aber nicht.

    Hat jemand Ideen?

    Langsam glaube ich ist es wirklich das beste, einen Schalter vor das K14 zu setzen…

    Grüße
    Jannik

    #3724
    Durs
    Mitglied

    Das Sleep-Signal ist eigentlich eifach eine 12V-Versorgungsleitung für die Fahrzeugelektronik, die beim Ausschalten etwas verzögert reagiert. Möglich, dass die von der ECU direkt geschaltet werden kann, aber sehr eigenartig, wenn sie das selbständig tun kann. Dann müsste die ECU selbst ja schon mit Strom versorgt sein.

    Aber: Hast du den Schlüsselschalter bzw. den Kabelbaum dazu schon mal genauer unter die Lupe genommen? Es könnte natürlich auch da unerwünschte Berührungen von Kabeln geben. Das wäre dann wieder naheligender. Man kann ja jedes Zündschloss auch überbrücken, wenn man weiss, welche Kabel man kurzschliessen muss. Und wenn dann noch zufällige Berührungen vorkommen, dann haben wir den Salat…

    Gruss
    Durs

    #3741
    Jannik Steiner
    Mitglied

    So, das Problem hat sich mittlerweile geklärt.
    Laut Krzysztof Czernek ist das ganze nämlich kein Problem, sondern ein feature.

    Ab einer gewissen Sam nummer (~160) wurde nämlich die Funktion implementiert, dass das Steuergerät der Tür alle 15 min die 12V Spannung kontrolliert, und wenn diese niedrig ist wird der DCDC aktiviert. Hierfür muss sich natürlich auch das Hauptschütz schließen.

    Da der Sam aber ohne Ladegerät (und damit ohne DCDC) dastand, wurde die Batterie natürlich nicht geladen, sondern der Sam stand einfach dauerhaft aktiviert da. Jetzt mit dem neuen Ladegerät und DCDC ist das Problem gelöst. Er geht zwar hin und wieder an, aber wirklich nur um die 12V Batterie zu laden.

    #3742
    Durs
    Mitglied

    Interessant, hab ich nicht gewusst.

    Frank, falls du hier mitliest: Das erklärt auch, weshalb dein Sam 1.5 Stunden lang eingeschaltet blieb. Die Batterie musste offenbar zuerst nachgeladen werden und der Sam blieb deswegen eingeschaltet. Vergiss also alles wieder, was ich zur Notwendigkeit eines Ausschalters (Schütz) für den DCDC-Wandler gesagt habe. Wenn dein Sam läuft mit dem neuen DCDC-Wandler ist also alles gut und das – vermeintlich merkwürdige – Verhalten mit dem Nicht-Ausschalten ist also besagtes Feature.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.