SAM-Akku „tot“?

Startseite Foren SAM II / EVO SAM-Akku „tot“?

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #668
    SAM II Evo
    Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich konnte meinen SAM aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls (ein Auto hat mich auf dem Fahrrad umgefahren) die letzen 7 Monate nicht fahren. Als ich ihn abgestellt hatte, zeigte er 131 V an – eigentlich optimal für eine Langzeitlagerung von LiPo-Akkus. Nun wollte ich ihn gestern zum ersten Mal wieder starten aber er „sprang nicht an“. Die Volt-Anzeige im Display zeigte 58 V, was ich zunächst als „kann ja nicht sein“ gewertet hatte. Dann der Schock heute morgen beim Messen direkt am Akku: 57,5 V.

    Wie kann das sein? Ich dachte, der Traktionsakku hätte kaum Selbstentladung. Oder schaltet das BMS ihn bei Erreichen der Minimalspannung ab und der Akku hat dann nur noch 58 V Restspannung? Scheint mir dann aber wiederum viel zu viel zu sein. Ich verstehe das alles nicht. Und vor allem: Wie soll ich ihn jetzt laden? Er steht auseinandergebaut (ohne Vorderräder) in einer Tiefgarage – weit und breit kein Stromanschluss. Dieses Fahrzeug macht leider immer nur Probleme. :(

    Philipp

    #3496
    SAM II Evo
    Mitglied

    Ich habe gelesen, dass es gefährlich ist, einen tiefentladenen LiPo normal zu laden.

    Das war’s dann wohl mit Sam Nr.3… :(

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.