SAM 05 braucht Hilfe

Startseite Foren Alte Forums Beitraege SAM 05 braucht Hilfe

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #169
    imported_Berny
    Mitglied

    SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Joachim Baumbusch user status icon global
    Datum: 08. März 2007 10:19

    Hallo Samianer,
    leider komme ich, SAM-Fahrer Nr. 5, sehr selten dazu mal ins Forum reinzuschauen, oder mich gar aktiv zu beteiligen. Nun aber ist die Not so gross und ich brauche dringend Hilfe.
    Ich fahre mit meinem SAM nun seit April letzten Jahres fast täglich zur Arbeit, ca. 12 km einfache Strecke und hatte seither keine Probleme. Den Akkusatz musste ich vor Weihnachten wechseln und bin nun schon wieder runde 1000km gefahren.
    Heute morgen nun, aus heiterem Himmel, mitten auf der Strecke, ohne Vorwarnung, sinkt die Batterieladeanzeige von 40% auf 0% und nichts geht mehr.
    Zum Glück konnte ich rollend, bis auf ca 20m, das Haus einer Bekannten erreichen und dort steht er nun und hängt an der Steckdose.

    Nach ca. 15 Minuten zeigte sich folgendes Phänomen.
    Lade-Netzstecker getrennt: Batterieanzeige 7% und der SAM nimmt „Gas“ an.
    Verbinde ich das Ladekabel mit der Netzsteckdose, geht die Anzeige auf 0% zurück und die Betätigung des Gaspedals zeigt keine Wirkung mehr. Leider konnte ich den weiteren Verlauf des Ladevorgangs nicht weiter verfolgen, da meine Frau eingetroffen war und mich zur Arbeit fuhr.

    Die Akkus sind mit Equalizern versehen.

    Hat jemand eine Vorstellung woran das liegen kann?
    Bin für jeden Tipp oder Unterstützung dankbar.

    Gruss
    Joachim der ziemlich geknickt im Büro sitzt

    :-(

    #1236
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 08. März 2007 10:40

    Hallöchen Joachim,

    ich habe momentan keinen Überblick :(
    Hast du dir eine Spannungsanzeige eingebaut, damit du sehen kannst wie
    die Fahrspannung (168V Kreis) aussieht?
    Ich habe die vermutung, dass die zusammen gebrochen ist,
    weil evtl. eine Batterie hinüber ist.

    Oder hattest du heute den SAM draussen stehen im Gegensatz zu den anderen Tagen?
    Die Frage ist wegen der Temperatur der Batterien, die dann evtl nicht soviel Leistung abgeben können
    und das SOC-Modul nicht schnell genug sich an die geänderten
    Bedingungen anpassen konnte.

    Ich würde jetzt mal den Kopf nicht zu sehr hängen lassen.

    Da du die Power-Cheqs vorn auch in der Haube hast,
    kannst du ja sehen ob da einer ständig am arbeitenist obwohl,
    die Ladung schon eine ganze Zeit fertig ist. Dann sollten eigentlich
    alle Batterien gleich sein.

    Ansonsten kannst du auch bei dem nächsten leerfahren, die einzelnen Batteriespannungen
    an den Power-Cheqs messen, bevor die alles wieder ausgeglichen haben.
    Also nicht zu lange stehen lassen, dann kannst du sehen ob eine Batterie stark abweicht und evtl. hinüber ist.

    Was für Typen hast du denn eingebaut?

    Bis denne

    Berny
    (der jetzt auch mal wieder raus geht und an seinem SAM schraubt :( )

    #1237
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Joachim Baumbusch user status icon global
    Datum: 08. März 2007 11:16

    Hallo Berny,
    der SAM steht seit Mitte Februar wieder im Freien.
    eingebaut sind die 28AH Akkus von Effekta
    leider habe ich keine Spannunsanzeige.Da bräuchte ich vielleicht einen Tipp wie man das bewerkstelligen kann, denn irgendwie traue ich dem SOCs-Modul nicht so recht. In einem vorherigen Beitrag las ich über das resetten des SOC-Moduls.
    Gibt es da einen einfachen Trick wie man das macht?

    #1238
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 08. März 2007 11:46

    Hallöchen,

    also bei meinem SOC-Modul kann ich den Deckel abnehmen (Grauer Verteilerdose in der Haube).
    Bei dir sind dort glaube ich 2 LEDs wenn ich ich mich noch recht entsinne…
    Müßte aber auch bei dir so sein.
    Wenn du den Deckel abgenommen hast, müßte da ein kleiner Microtaster sein.
    In der nähe von dem IC (PIC).
    Der muss bei eingeschalteten Zündung für >10 sec. gedrückt werden.
    Dieses kann manchmal auch 2 mal notwendig sein.
    In diesem Moment mißt er die Spannung neu und setzt die Anzeige dementsprechend neu.
    Wenn die Spannung über 150V liegt aber unter 170V dann setzt er es auf 50%
    und bei Spannungen über 170V setzt er es wieder auf 100%.
    Die Spannung erholt sich ja ein wenig, wenn der letzte Verbraucher (Fahren) aus ist.
    Deswegen sollten auch zwischen stehen bleiben, Lich ausschalten und dem Reset ein paar Sekunden vergehen.

    Die Spannungsangeben sind von mir so geschätzt bzw. so in der Art beobachtet…

    Wenn dann weiter gefahren werden soll, muss aber mit extremen vorsichtigen
    Gasfuss gearbeitet werden!!!
    Sonst bricht die Spannung wieder so schnell auf unter 150V und das SOC-Modul schaltet wieder ab.

    Zu der Spannungsanzeige:
    Ich will ja keine Werbung machen, aber ich habe meine Anzeige vom „John“ aus dem Elweb [www.gk-anlagentechnik.de]
    Der Vorteil die Teile sind günstig und komplett abgeglichen,
    man muss nichts mehr einstellen, sondern nur noch einbauen und sich freuen ;-)

    Die Anzeige die du in seinen Referenzen siehst für den SAM ist meine ;-)

    Es ist nur die für die 12V Boardspannung, auf der Linken Armaturenseite habe ich die 168V Fahrspannung eingebaut.
    Am besten ist aber gleich ein beleuchtest Display zunehmen, für die Dunkelfahrten. Hat er aber auch….

    Bis denne

    Berny

    #1239
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Joachim Baumbusch user status icon global
    Datum: 08. März 2007 12:00

    Hallo Berny,
    danke für die Tipps. Ich werde heute abend schaun was die Energieanzeige nach dem Ladevorgang zeigt und gegebenenfalls mal das SOC-Modul resetten.
    Und mir die Spannungsanzeigen besorgen. Wenn ich sie habe wende ich mich nochmal an dich, wo man am Besten die Spannungen abgreift.

    In der Hoffnung, dass es nur ein kurzer Aussetzer war, der das SOC-Modul durcheinandergebracht hat und der sich hoffentlich nicht mehr wiederholt.

    Gruss
    Joachim (schon wieder ein bisschen optimistischer)

    #1240
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Joachim Baumbusch user status icon global
    Datum: 09. März 2007 10:23

    Also,
    gestern abend hat die Energieanzeige tatsächlich die 100% wieder und es ging problemlos nach Hause und heute morgen wieder zur Arbeit. Habe heute morgen auch mal das SOC-Modul aufgemacht und den Mikrotaster gefunden.
    Mein Vertrauen in das Batteriemanagement ist zwar etwas gesunken und es fährt wohl die nächste Zeit etwas Unbehagen mit, aber der erste Schock ist überstanden. Ab jetzt fährt auch ein Schraubenzieher mit, um bei einem erneuten Eintreten des Problems das SOC-Modul resetten zu können. Berny danke nochmal für den Tipp.

    Gruss
    Joachim

    :-)

    #1241
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 09. März 2007 11:08

    Hallöchen nochmals,

    also mich freuts erstmal, dass du wieder fährst mit deinem SAM ;-)
    Aber generell gehe mit dem resetten vorsichtig um.

    Denn dadurch fährst du schnelle die Batterien in die Unterspannug,
    da die Elektronik ein paar Messungen braucht bis sie dich wieder zum stehen bringt.
    Daher der dringende Rat die Spannungsanzeige einbauen.
    Denn dann kannst du sehen was los ist und wie weit du die Batterien quälen willst.

    Normalerweise sollte die Spannung nicht unter 146V fallen beim fahren.
    Denn alles was darunter liegt im Fahrbetrieb ist schädlich
    und beeinträchtigt die Lebensdauer der Batterien.
    Wenn man die Batterien kontrolliert mit eingeschalteten Licht entlädt,
    um mal ne Wartungsladung bzw. Regenerierungsladung zu machen, da kann man dann schon auf 130V runter.
    Aber viel tiefer sollte man da auch nicht gehen, denn irgendwann setzt sonst das Ladegerät nicht wieder ein zum laden :(

    Die 168V Spannung kann man am besten an der Heizung abgreifen.

    Zu dem verlorenen Vertrauen in die Elektronik, kann ich nur sagen,
    dass es eben für eine Elektronik schwer ist alle Parameter bei den Bleibatterien einzuschätzen.
    Das SOC Modul versucht schon vieles (Strom, Spannung, Temperatur und AH Historie),
    aber der Mensch kann da noch ein paar Gefühlswerte dazu nehmen wie ist die zukünftige Topografie usw.
    Daher fahre ich wie schon oft erläutert eigentlich nur nach meinem Gefühl und der Spannungsanzeige. :D

    Bis denne

    Berny

    #1242
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Andy Mühlebach user status icon global
    Datum: 12. März 2007 22:07

    Hallo Bernd

    Ich bin auch mal wieder im Forum…

    Hatte im letzten Halbjahr geschäftlich viel zu tun, aber auch die Winterpause (sofern sie den Namen verdient) geht immer schneller dem Ende zu.

    Zu der Anzeige:

    Du hast zwei Anzeigen eingebaut eine rechts (Bordspannung) und eine links (Fahrspannung). Als elektronischer Tiefflieger darf ich Dich sicher fragen wo Du die Spannungen abgreifst….

    Macht das einen Unterschied wenn wir die Anlage auf LIPO umbauen?
    Und was müsste dort allenfalls noch anderes mehr angezeigt werden?

    Mir gefällt die unauffällig integrierte Anzeige besser als ein Anzeigeklotz – schöne Lösung!

    Gruss Andy

    #1243
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 16. März 2007 13:08

    Hallöchen,

    als Tip: Es gibt auch eine Suche in diesem Forum ;-)

    Schau mal hier –> [forum.mysnip.de]

    Es ist kein unterschied ob Blei oder LIPO.
    Das einzige Problem ist, alle Spannungen über 199,9V werden nur als 1 angezeigt.
    Das Problem tritt beim laden auf, da die Batterien über 200V geladen werden.
    ich weiß momentan nicht wie die Ladungsspannungen bei der LIPO Version ist.

    Evtl. muss noch eine kleine Diode als Schutzschaltung eingebaut werden.
    Das könnte dann aber auch „John“ von vorne rein machen, falls es nicht schon drin ist.
    Einfach ihn dann beim bestellen mal fragen….

    Bis denne

    Berny

    #1244
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: SAM 05 braucht Hilfe #
    geschrieben von: Andreas de Bruin user status icon global
    Datum: 31. März 2007 15:44

    Hallo Berny

    Nach dem Winterschlaf ist die Batteriespannung bei meinem Sam wohl so tief, dass das Ladegerät nicht wieder zum laden einsetzt. Hast du mir einen Tipp?

    Mit bestem Dank!

    Andreas

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.