Probleme mit den Hall Sensoren

Startseite Foren Alte Forums Beitraege Probleme mit den Hall Sensoren

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #478
    imported_Berny
    Mitglied

    Probleme mit den Hall Sensoren #
    geschrieben von: Markus L user status icon global
    Datum: 02. Mai 2010 08:08

    Gestern hab ich mir endlich mal einen Tag zeit genommen dem Antriebsproblem bei meinem LiPo SAM auf den Grund zu gehen.

    Symptom: Nach kurzer Fahrzeit faellt der Antrieb aus. Es gib starke Vibrationen vom Motor und es fuehlt sich so an als ob eine Phase fehlt. Der Motor „springt“. Der Tacho faellt aus, bzw. zeit keine validen Daten mehr an. In diesem Modus kann der SAM noch sehr langsam bewegt werden. Der Motor laeuft in manchen Stellungen nicht mehr an. Wird weitergefahren geht die Steuerung bei mehr als Schrittgeschwindigkeit auf Stop.

    Anfangs dachte ich es laege an einem der IGBT, aber der Ausfall des Tacho hat mich dann vermuten lassen das es an den Drehzahl/Positionsgebern im Motor liegt.

    Von Landert-Buelach habe ich die Anschlussbelegung der 9 pol. Sub-D Buchse fuer die Hall- und Temperatursensoren erhalten. Hier fuer alle zur Referenz:

    pin 5 – Sensor phase U
    pin 9 – Sensor phase V
    pin 4 – Sensor phase W
    pin 8 – Speisespannung +
    pin 3 – Speisespannung –
    pin 7 – Temp Sensor
    pin 2 – Temp Sensor

    der Sensortyp ist ein Allegro UGN13175UA

    Ich habe mir dann einen Zwischenstecker gebastelt der mir pin 5,9,4 fuer die Sensorausgaenge und Pin 3 fuer die Sensormasse herausfuehrt und mit dem Oszilloskop die Sensorensignale gemessen. Die Sensoren liefern ein Rechtecksignal wenn man den Motor dreht. Die Signalstaerke haengt von der Speisespannung ab. Es sollten 12 Impulse je Umdrehung sein.

    Bei mir zeigen im Fehlerfall zwei Sensoren gute Signale und ein Sensor ein um ein vielfaches schwaecheres Signal.

    Beim Ausmessen dieses Problems ist mir auch der vermutliche Grund fuer den Sensorausfall aufgefallen: Im Motor waren leichte Wassergeraeusche zu hoeren!

    Ich hab dann den Motor geoeffnet und das Wasser entfernt. Ich weiss noch nicht wie es da rein gekommen ist. Die Kuehlschlaeuche waren gut befestigt und auch machte das Dichtmaterial am Anschlussflansch einen guten Eindruck.

    Jetzt trocknet der Motor mal aus, habe versucht mit Pressluft und Foen das Wasser aus den Wicklungen heraus zu bekommen. Meine Hoffnung ist das die Sensoren im trockenen Zustand wieder funktionieren.

    Klaus hatte letztes Jahr aehnliche Probleme, auch nachdem er Wasser im Motor festgestellt hat. Vielleicht ist es ja das selbe Problem.

    #2847
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probleme mit den Hall Sensoren #
    geschrieben von: bm3 user status icon global
    Datum: 09. Mai 2010 13:20

    Hallo Markus,

    danke erstmal für deine Infos zu den Hallsensoren die sehr nützlich sind. Leider habe ich immer noch nicht die Zeit gefunden SAM wieder zu zerlegen,weiß auch nicht ob es in diesem Jahr überhaupt noch was wird, sehe mein SAM erstmal als „archiviert an“ aber ich kann dir nur bestätigen dass auch ich im Moment wieder diese Wassergeräusche beim drehen des Motors habe. Im letzten Jahr hatte ich es ja noch schlimmer, so dass der Motor gar nicht mehr anlief. Aktuell ruckelt der Motor wie von dir beschrieben. Im letzten Jahr half da bei mir nur der Ausbau und entleeren des Motors und trocknen über Nacht im Backofen bei 60″C, wie hier im Forum schon von mir damals beschrieben.
    Danach hatte ich dann nur wieder ca. 200km Spaß mit SAM und wieder das Problem.
    Überlege schon ob es was nützt einfach unten am Motor einen kleine Ablaufbohrung anzubringen :-)
    Ich kann mir auch noch nicht erklären wie das Wasser immer dort hinein gelangt, mein Motor hat aber 2 Fittings für die Kühlleitung oben am Motor, wo ich eventuelle Undichtigkeiten vermutet hätte, so dass das Wasser über den Schacht für die Anschlüsse nach unten in den Motor gelangt.
    Der Ersatzmotor mit Steuerung, den ich mir auf deinen Tip hin zugelegt hatte, ist scheinbar eine andere (ältere ?) Ausführung, bei ihm sind die Fittings nicht am Motor oben direkt angebracht sondern es sind nur 2 Schläuche an anderer Stelle aus dem Motor herausgeführt.
    Eventuell ist das ja die Wasserschaden- tolerantere Bauweise ? Der absolute Gau wäre allerdings eine Undichtigkeit intern im Motor. Eine Revision ist ja nicht gerade günstig zu haben.
    Ich kann aber nicht glauben dass dieses Wasser-Problem bisher unbekannt war,beziehungsweise wir die einzigen damit bisher sind, vielleicht meldet sich ja noch ein Profi-Schrauber aus alten SAM-Zeiten mal hier mit nützlichen Tips und Hinweisen dazu.

    Viele Grüße:

    Klaus

    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.05.10 13:24.

    #2848
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probleme mit den Hall Sensoren #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 10. Mai 2010 17:01

    Hallöchen,

    falls jemand die Forum-Suche benutzt fällt auch über einen >>>Beitrag<<< von mir :(

    Ich habe meinen Motor soweit zerlegt, dass ich Glocke mit den Magneten abgezogen hatte und dann den Motor 24h im Backofen bei 50°C getrocknet habe.
    Das große Problem war nur wieder der zusammenbau…..
    Seit dem ist der Motor wieder OK bin aber auch kaum gefahren…:(

    Aber ich bin gerade dabei auch wieder neue Batterien einzubauen um meinen 040 wieder zu aktivieren :hot:

    Ich gehe davon aus, dass bei einem Umbau, die Schläuche nicht richtig in die Fittings gedrückt waren und somit das Wasser in den Innenraum laufen konnte.
    Habe zu dem Zeitpunkt die Öffnungen mit dem Knetplast verschlossen.
    Alternativ zu dem Knetplast von Würth hatte ich auch mal einfach Knetplast zum Abdichten von Wasseranschlüßen verwendet.
    Jedoch das Würth Knetplast läßt sich Problemloser wieder entfernen :spos:
    Es ist aber wie in dem Beitragsverlauf (oben von mir) genannt worden, dass wohl einige Motoren Probleme mit dem Wasserkanal im Stator hatten…
    Daher ist das leider auch nicht auszuschliessen. :confused:

    Bis denne

    Berny
    (SAM No. 040 / EVT 168 / ELMOTO / TWIKE 680 / Innoscooter Retro L / Citroên C-Zero)

    #2849
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probleme mit den Hall Sensoren #
    geschrieben von: Markus L user status icon global
    Datum: 14. Juni 2010 10:25

    Hallo liebe SAMianer,

    ich hab in meinen Motor nun den defekten Allegro UGN3175UA mit dem Nachfolgemodell A1211 ersetzt. Der alte 3175 lieferte nur ein Minimalsignal (einige mV) die anderen zwei lieferten (im Magnetfeldeinfluss) ein pulsierendes Signal das bei ca. 10% der Versorgungsspannung lag.

    Der neue Sensor liefert nun ein perfektes Rechtecksignal. Das Signal des neuen Sensors ist viel staerker und sauberer als die Signale der alten zwei Sensoren.

    Hab alles wieder zusammen gebaut und getestet: leider habe ich weiterhin die Stoerung (Motor laeuft „unrund“ und laeuft in manchen Stellungen nicht an).

    Ich sehe nun 2 Moeglichkeiten:
    1) die anderen zwei alten Sensoren sind ebenfalls defekt (dafuer spricht das sie kein sauberes Rechtecksignal liefern, sondern ein Dreiecksingal. Also im Magnetfeldeinfluss alterniert die Ausgangsspannung ca. zwischen -Vss/10 und +Vss/10, ohne Magnetfeld kommt kein Signal (wie beim neuen)

    2) das Dreiecksignal ist was die alten Sensoren liefern und nicht mit dem Rechtecksignal des neuen Sensors verlgeichbar

    Weiss jemand mehr? Wenn 1) eher zutrifft dann baue ich alles nochmals auseinander und wechsle auch die anderen 2 Sensoren aus. Wenn 2) dann muesste ich weiter nach einem alten Sensor suchen (wird nicht mehr Produziert, schwer zu beschaffen)

    Fuer jede Hilfe bin ich sehr dankbar.

    Gruss
    Markus

    Allegro Hall Sensor A1211 als Ersatz fuer UGN3175UA

    #2850
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probleme mit den Hall Sensoren / Bezug UGN3175UA #
    geschrieben von: michael-123 user status icon global
    Datum: 14. Juni 2010 12:37

    Hallo,
    UGN3175UA ->

    http://www.diselec.net∂=UGN3175U&Submit1=Start+Search&gclid=CIKKw9Kvn6ICFQleagodUxkVzQ

    Gruß
    Michael

    #2851
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probleme mit den Hall Sensoren / Bezug UGN3175UA #
    geschrieben von: Markus L user status icon global
    Datum: 14. Juni 2010 14:10

    Danke Michael,

    leider Antworten die nicht – die habe ich bereits vor einigen Wochen angeschrieben, da es der einzige Anbieter ist bei dem ich kleine Mengen finde.

    Sonst hab ich noch ein paar in China gefunden aber > 500 Stueck.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.