Probefahrt SAM

Startseite Foren Alte Forums Beitraege Probefahrt SAM

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #434
    imported_Berny
    Mitglied

    Probefahrt SAM #
    geschrieben von: Gerald_ user status icon global
    Datum: 30. Dezember 2011 15:03

    Hallo,

    am 27.12. machte ich mich auf, um den SAM in Ettingen Probe zu fahren.
    Die fast 9 Stunden im Auto (hin und zurück) waren anstrengend, aber ich bin froh, dass ich den Weg auf mich genommen hab.

    Live gefällt mir der SAM optisch sehr gut, er ist ein Hingucker.

    Herr Kley war Beifahrer. Bei der Probefahrt war praktisch fast alles dabei: Ortschaft, Landstraße, steilerer Berg und dann bergab.
    Insgesamt bin ich vom SAM angetan und kann jedem Interessenten nur empfehlen, eine Probefahrt zu machen, auch wenn, wie bei mir, der Anfahrtsweg weiter sein sollte.

    Ich grei mal ein paar Punkte raus:

    * Leistung:
    Fand ich sehr gut. Im Sportmodus zieht SAM richtig gut ab, vor allem fährt man mit ihm Berge ohne Probleme und vor allem sehr zügig hoch.

    * Platzangebot:
    Ist in Ordnung. Zu zweit muss man natürlich Abstriche in Kauf nehmen. Alleine gar kein Problem.

    * Sicht:
    Durch die großen Scheiben hat man eine sehr gute Sicht nach vorne und vor allem zur Seite. Mir hat das Raumgefühl gefallen.

    * Armaturen, Bedienbarkeit:
    Gut, wobei mir die Armaturen von SAM I besser gefallen haben (Bildern). Bedienbarkeit ist gut, der Tacho gut ablesbar.

    * Lautstärke:
    Ich war erstaunt, dass SAM innen angenehm leise ist. Ich hatte mit einer höheren Lautstärke gerechnet.

    * Fahrmodus:
    Es gibt 3: Eco, Sport und Snow. Finde ich super. Ich mag es, wenn man bisschen selbst „rumspielen“ kann. Im Snowmodus findet keine Rekuperation statt, damit das Rad im Winter nicht blockiert. Somit kann man in dem Modus schön gleiten. Hat schon mal jemand mit SAM pulse & glide gemacht?

    * Türe:
    Flügeltüre, was „cool“ ist. Sie wird elektrisch verschlossen.

    * Heizung, Gebläse:
    Zu zweit beschlugen die Scheiben. Durch das Gebläse mit Warmluft wurde die Scheibe relativ schnell frei, außerdem kann man die Seitenfenster aufmachen.

    * Fahreigenschaften:
    Kann ich wenig dazu sagen, da zu kurz. Aber es fühlt sich für mich sicher an, vom Gefühl her liegt SAM gut auf der Straße. Herr Kley sagte mir, dass man zu zweit mehr aufpassen müsste, sonst eher problemlos.

    Fazit für mich:
    Macht einfach Spaß, fühlt sich gut an, fährt sich gut. Vor allem nicht alltäglich. ;)

    Der SAM ist nun momentan ganz oben auf meiner Wunschliste.
    Bedenken habe ich ein bisschen bzgl. Reichweite, besonders im Winter. Mein Gedanke war, auch mal hin und wieder nach München zu fahren, das sind halt 50-60km einfach. Andererseits müsste es nicht sein, dafür habe ich ja auch noch einen Verbrenner dafür. Es würde halt Spaß machen. :rolleyes: Bedenken habe ich auch ein bisschen bzgl. Rosvorsorge, da die Stahlteile nicht verzinkt sind. Bei uns wird sehr viel gesalzen, da oft sehr viel Schnee.

    Ein großes Lob an die Firma Elemo mit Herrn Kley. Er nahm sich viel Zeit und alle Fragen wurde zu meiner Zufriedenheit beantwortet.

    Nächstes Jahr steht dann, wenn verfügbar, eine Probefahrt mit dem Smart ED an. Vorteil hier: hohe Reichweite, jedoch auch teurer.

    Was ich mir auch gedacht habe:
    Renault geht diesen Weg, Smart geht diesen Weg: Batterie leasen/mieten. Wenn das beim SAM auch möglich wäre, könnte der SAM vielleicht für z.B. 9990,- ¤ angeboten werden, plus Leasing Batterie für ca. 50,- ¤/Monat. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass dadurch der Absatz doch stark steigen würde. Für mich wäre das top.
    Ca. April werde ich dann auch noch den Twizy testen (habe ich mich auch registriert). Nachteil hier: Nicht komplett geschlossen. Vorteil: Relativ günstig und 4 Räder.

    Schöne Grüße
    Gerald

    #2568
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probefahrt SAM #
    geschrieben von: Andreas106 user status icon global
    Datum: 31. Dezember 2011 12:40

    Hallo Gerald,

    es freut mich, daß Dir die Probefahrt gefallen hat. SAM macht süchtig. ;-)

    Deine Bedenken wegen der Reichweite kann ich entkräften. Die 50-60 km nach München schaffst du. Wenn du in München wieder Vollladen kannst, alles kein Problem.

    Z.Z. habe ich SAM 27 aus der Vorserie (Akku März 2009). Dieser dürfte somit den dritten Winter durchlaufen. Nach den knapp 10000 km, die er auf dem Buckel hat, sehen die Stahlteile noch gut aus. Rost ist nur vorne an der Achsinnenseite zu sehen. Eine Stelle die bei den meisten Fahrzeugen rostet. Man sieht sie normalerweise nur nicht.

    Der SAM kostet ohne Akku 10000.- Euro. Den Akku kannst du zumindest in der Schweiz mieten. Hast du Karsten nicht nach dieser Option gefragt?

    Gruß
    Andreas

    SAM EVII 106

    Spritmonitor.de

    #2569
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probefahrt SAM #
    geschrieben von: Gerald_ user status icon global
    Datum: 12. Januar 2012 19:29

    Hallo Andreas,

    wegen Akkumiete habe ich nicht nachgefragt, da ich ja noch ziemlich unentschlossen bin. :rolleyes:

    Der SAM ist bei mir auf jeden Fall noch im Rennen. Mir gefällt er allein optisch sehr gut und wie geschrieben, die Probefahrt machte Spaß. Kann mich jedoch noch nicht so richtig mit der Reichweite und Ladezeit anfreunden.

    Jetzt sind ja die kalten Tage. Wie sieht es jetzt mit der Reichweite aus? Gehen da noch 60-70km bei sparsamer (Ecotaste) Fahrweise?
    Wird es mit dem Warmluftgebläse im SAM einigermaßen warm? Wie ist es mit dem Beschlagen bei feucht / kaltem Wetter? Wie sind jetzt Eure Erfahrungen?

    Ich hatte vor kurzem einen Tazzari von Donnerstag bis Montag gemietet. Rein optisch macht er wirklich was her. :spos: Und die Fahrleistungen waren absolut überzeugend, der geht in Modus Sport mächtig ab! Jedoch kann man nicht gleiten, also rollen lassen.
    Der Wagen hatte die extra Power Heizung drin, also Dieselheizung. Richtig frei wurden die Scheiben erst nach ca. 30km, ich musste immer wieder mit einem Tuch nachhelfen. Hier muss ein krasser Konstruktionsfehler vorliegen, denn nach unten kam richtig viel heisse Luft raus, aber zur Scheibe nur wenig, auch wenn ich unten verschloss. Fand ich ganz schlecht. Die Standard elektrische Heizung muss noch schlimmer sein. Es gäbe aber auch eine Drahtheizung für die Scheibe. Verarbeitung ist nicht gut. Der Innenraum aber schön und der Platz ist vollkommen ausreichend für 2 Personen. Tatsächlich fuhr ich einen Tag bei kalten Temperaturen, Schnee und Regen über 100km, wahrscheinlich wäre ich 110 bis 115km weit gekommen, das finde ich beachtlich, auch wenn ich natürlich sparsam gefahren bin.
    Der Tazzari wäre für mich auch eine „Sünde“ wert, diesen gibt es mittlerweile auch gebraucht, aber die Preise sind dennoch relativ hoch (obwohl sich die Wagen anscheinend nicht so gut verkaufen lassen). Innengeräusche waren nicht leise, am lautersten waren die Reifen auf nasser Straße. Wie ist das beim SAM?
    Der Tazzari hatte elektrische Fensterheber, elektrische Außenspiegel und Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung. Alles was so ein kleiner Elektroflitzer nicht haben muss (nur als Option), meiner Meinung nach.
    Auf Schnee braucht man sich mit dem Wagen nichts erlauben, da geht er hinten gleich weg, gar nicht ungefährlich.
    Insgesamt machte der Tazzari Spaß, die meisten Punkte für Reichweite, Aussehen und Fahrleistungen.

    Ich habe gelesen, dass der SAM einen Lader für 10A / 230V hat. Gibt es da keinen mit 16A? Wäre doch sinnvoll, da in Deutschland meist mit 16A abgesichert. So würde die Ladezeit doch verkürzt und so könnte man unterwegs gut nachladen.
    Dann noch eine Frage:
    Auf der Seite von SAM steht:
    Ladezeit
    1 Std 40%, 5 Std für Vollladung
    [www.friends-of-sam.com]

    Auf Elemo steht:
    Ladedauer: 5 Stunden für Vollladung. Nach der 1. Stunde ca 27%, nach 3 Std. ca. 80% der Ladung erreicht.
    [www.elemo.eu]

    Was ist jetzt richtig? 27 oder 40% nach einer Stunde?

    Der gemietete Tazzari hatte keine Akkuheizung, im Winter nicht so toll.
    Wie funktioniert denn die Akkuheizung im SAM. Ist die nur an, wenn draußen kalt und Akku an der Steckdose oder funktioniert die dann auch beim Fahren, wenn es kalt ist?

    Ich hoffe, ich habe nicht zu wirr geschrieben…. :rolleyes:

    Schöne Grüße
    Gerald

    2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.12 19:40.

    #2570
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probefahrt SAM #
    geschrieben von: Andreas106 user status icon global
    Datum: 15. Januar 2012 13:07

    Hallo Gerald,

    zum Verhalten des Akkus bei kalten Temperaturen kann ich dir den Beitrag „Der Winter ist gekommen“ empfehlen.

    Zur Ladeleistung und Ladeverhalten habe ich auch schon etliche Artikel verfaßt.

    Zur konkreten Frage „40% nach einer Stunde“ kann ich nur sagen, es stimmt nicht. Es wird konstant mit 2 kW geladen, so daß in einer Stunde 2 kWh geladen werden. bei einem Akku von 7 kWh entspricht das einem Anteil von 28%. Komplett geladen ist er nach ca. 4,5 Std., da am Ende die Ladeleistung sinkt.

    Wenn man die geladene Menge in Relation zur Reichweite setzt, kann man auch sagen, die Ladegeschwindigkeit beträgt ca. 20-25 km/h.

    Zum Ladegerät.
    Ein Ladegerät mit 3,5 kW statt dem verbauten 2 kW Lader wünscht man sich, wenn man eine Tour plant, die weit größer ist, als die Reichweite des SAM. Das man durchaus am Tage über 100 km fahren kann, habe ich schon beschrieben.

    Bei einem größeren Lader müßte unbedingt der originale Kabelaufroller samt Zuleitung getauscht werden. Dieser ist nämlich schon bei den 2 kW an seiner Grenze.

    PS: Zum Fahren im Schnee möchte ich noch Roland zitieren: „Fährst du quer, siehst du mehr.“ :-)

    Gruß
    Andreas

    SAM EVII 106

    Spritmonitor.de

    #2571
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probefahrt SAM #
    geschrieben von: MySam
    Datum: 15. Januar 2012 15:45

    Hallo Gerald,
    ich hatte am Anfang auch Bedenken oder Fragen wie Du…

    Nach 18 Monaten und 15.000km ist mein Fazit:
    Bin froh das ich den SAM habe, die Alltagstauglichkeit hat sich bewiesen.
    Fahre täglich mit dem SAM und finde der SAM ist ein „gute Laune“ Fahrzeug. :-)

    Nun zu Deinen Fragen:
    Durch die gute Scheibenheizung ist die Frontscheibe sehr schnell wieder frei, wenn diese mal beschlägt.
    Das Warmluftgebläse macht den Innenraum nicht warm, dafür ist es zu schwach. Besser die Winterjacke anlassen ;-)
    Bei der Akkukapazität machen sich Temperaturen bis 0°C nicht wirklich bemerkbar, der SAM hat eine Batterie Heizung wenn er an der Steckdose hängt. Die Reichweite ist etwas geringer durch das Licht und die Scheibenheizung. Diese Verbraucher habe ich im Winter öfter mal an und die gehen natürlich auf die Reichweite. (60 km waren bei mir bisher immer drin)

    Andreas ist sehr fleißig und beschreibt noch genauer (http://sam-evii.blogspot.com/) wie es ist mit dem SAM ist.

    Gruß
    Holger

    #2572
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probefahrt SAM #
    geschrieben von: Gerald_ user status icon global
    Datum: 15. Januar 2012 16:14

    Hallo Andreas,

    vielen Dank!
    Ich hätte doch nochmals Deinen tollen Blog durchstöbern sollen. :)
    Aber so hilft es evtl. anderen Interessenten.

    Schöne Grüße
    Gerald

    #2573
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probefahrt SAM #
    geschrieben von: Gerald_ user status icon global
    Datum: 15. Januar 2012 22:22

    Hallo Holger,

    vielen Dank für die interessanten Infos! :)

    Was toll ist, dass bei Dir auch im Winter 60km Reichweit immer möglich sind! :spos:

    Es freut mich, dass man hier im Forum sehr kompetente Antworten bekommt. Vielen Dank dafür!
    Ingesamt muss man sagen, dass das Interesse für Elektroautos in Deutschland sehr Bescheiden ist. Schuld daran ist meiner Meinung nach in erster Linie unsere Regierung, die zu wenig Anreize für den Kauf bieten. Das ist wohl z.B. in Frankreich ganz anders.

    Schöne Grüße
    Gerald

    #2574
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Probefahrt SAM #
    geschrieben von: Gerald_ user status icon global
    Datum: 27. Januar 2012 17:15

    Hallo,

    eigentlich war für mich vor 5 Tagen noch klar, dass es entweder SAM oder Tazzari werden wird, weil beide Fahrzeuge für mich einfach „besonders“ sind.
    Leider war meine Frau von Anfang an weder vom SAM noch vom Tazzari angetan, auch mein Vater (Eltern wohnen im gleichen Haus), der das Elektroauto dann mitbenutzen würde, war nicht begeistert. Sie machten alle den Fehler, die beiden Fahrzeuge mit einem normalen PKW zu vergleichen.
    Jetzt werden gebrauchte Stromos(e) angeboten und nach einer gestrigen Probefahrt ist dann die Entscheidung für dieses Fahrzeug gefallen. Er hat halt den Komfort eines normalen PKWs, aber ohne den hässlichen Verbrennersound. :D

    Für mich war die Entscheidung nicht einfach, aber musste ich doch auch Rücksicht nehmen. Vielleicht tatsächlich die richtige Entscheidung, da wir hier doch teilweise harte Winter mit schneebedeckten Straßen haben. Da ist weder der Tazzari, noch SAM ideal dafür. Für mich ist es wichtig, dass ich in Zukunft all die Kurzstrecken bis 30 / 40km mit Strom fahren kann.

    Gerne lese ich hier im Forum weiter, weil der SAM hat für mich was! ein tolles Fahrzeug, allein schon die Optik! Ich hoffe, es werden in Zukunft noch viele SAMs verkauft!

    Schöne Grüße
    Gerald

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.