Potenzial ausgleichen

Startseite Foren Alte Forums Beitraege Potenzial ausgleichen

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #102
    imported_Berny
    Mitglied

    Potenzial ausgleichen #
    geschrieben von: Markus Herrmann
    Datum: 30. Juni 2006 10:13

    So stehe ich nun vor meinem Rack und nehme mal zur Vorsicht die 50A Sicherung (neben dem Motor) heraus. Bei D. Ryhiner habe ich mal beobachtet, dass mittels einer Glühlampe Spannungen ausgeglichen wurden. Weiss jemand von Euch, wann man welches Potenzial wo ausgleichen muss (Zerlegung – Zusammenbau)? Es wurden mir da Horrorstories von fortfliegenden Teilen (Sicherung) etc. erzählt. Gibt es irgendwo ein Manual, dass diese Prozeduren in richtiger Reihenfolge zeigt?

    #955
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Potenzial ausgleichen #
    geschrieben von: Bernd Rische
    Datum: 01. Juli 2006 18:20

    Hallöchen,

    also die Aktion mit der Lampe machst du am immer wenn du den 168V Bereich trennst und sicher gehen willst, das keine Spannung mehr an den Kabeln anliegt durch die Kondensatoren in der Motorsteuerung.

    Ich mache es immer so, dass ich den dicken Stecker am Ladegerät (Anderson Stecker / Grau) abziehe und die Sicherung herausdrücke (aber noch nicht entfernen) und halte meine Baustellenlampe 100W Glühbirne mit den beiden Adern an die beiden Kontakte von dem Anderson Stecker. Wenn die Lampe aus geht, sind die Kondensatoren entladen und du kannst dann die Kabel an der ersten und letzten Batterie abschrauben. Danach entferne ich meistens die Sicherung aus dem Halter, damit keiner ausversehen die wieder reinschiebt und somit den 168V Kreis schließt.

    Beim Zusammenbau lege ich die Sicherung ein (noch nicht reindrücken) und klemme die Batterien wieder vorne an und stecke Anderson-Stecker wieder ans Ladegerät. Danach halte ich die beiden Lampendrähte an die Schrauben der Sicherungshalter (rechts und links) bis die Lampe wieder aus ist. Dann sind die Kondensatoren aufgeladen und die Sicherung kann wieder reingedrückt werden.

    Mir ist die Sicherung mal reingefallen als ich die Batterien vorne schon angeschlossen hatte, da hatt es richtig gefunkt,
    weil die Kondensatoren sich schlagartig aufgeladen haben. :sneg:

    Aber bitte, das ganze ist ohne Gewähr und bei Unsicherheit einen Elektriker deines Vertrauens fragen :hot:
    Denn 168V und 3kWh ist einfach Lebensgefahr 😮

    Bis denne

    Berny
    (der heute seine erste Tour seit ein paar Wochen wieder mit dem SAM gemacht hat :cool:)

    #956
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Potenzial ausgleichen #
    geschrieben von: Markus Herrmann
    Datum: 02. Juli 2006 11:10

    Den „Glühbirnentrick“ habe ich begriffen :D :D :D
    Also Funken tuts bei mir nicht mehr.
    Bin jetzt daran die Batterie zu vermessen. Konnte bis jetzt keine verschmorten Anschlüsse entdecken. Auch die Lötstellen sehen alle sauber aus. Gibt es DC-DC-Wandler auf dem Markt, welche Spannungs- und Leistungsmässig in unsere SAM’s passen und dabei nicht kleinzukriegen sind :confused:

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.