Gasdruckfeder Türe

Startseite Foren SAM II / EVO Gasdruckfeder Türe

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #737
    Dark_Hein
    Mitglied

    Moin,
    meine Gasdruckfeder von der Türe ist etwas erlahmt und nun bleibt die Türe nicht mehr zuverlässig offen.
    Hab mir von Moliton einen neue anbieten lassen

    Part Number 029308
    Description MS14-1-1L2K-1600-55-198-HE
    Unit Price €22.21 /pc
    delivery GLS to Germany € 24
    Produktion dauert ca 10-12 Tage

    Braucht / will noch jemand ne Dämpfer dann würde ich mehrere bestellen.

    Bitte Info per PN mit Name & Anschrift an mich, würde gerne mitte nächster Woche bestellen.

    #3813
    Durs
    Mitglied

    Hallo Oliver

    Ich habe mir ebenfalls direkt von Moliton eine neue Gasdruckfeder liefern lassen. Allerdings habe ich eine etwas stärkere genommen, empfohlen von Gudrun (im alten Forum). Die hatten mit der stärkeren Feder auch schon gute Erfahrungen gemacht. Die Originalfeder ist im Winter auch im neuen Zustand einfach etwas zu schwach. Ich würde dir/euch empfehlen, die stärkere einzubauen. Man muss dann die Tür immer etwas halten, wenn man sie nach oben führt, ist aber viel angenehmer, als wenn man sie hochstemmen muss. Bei den Türscharnieren habe ich dann auch noch die Kunststoff-Ringe (mit Rand, Hut-förmig) duch Messingringe ersetzt, die ich mir dafür nach Kunststoffvorlage habe drehen lassen. Seither keine Probleme mehr.

    Die Bezeichnung meiner Feder ist diese hier:
    Moliton MS14R-1-1L1L-2200-55-205-HE

    Der Preis der Gasdruckfeder war etwas höher als bei deiner Offerte, hat aber wohl auch mit der Einfuhr in die Schweiz zu tun.

    Bilder folgen.

    Gruss
    Durs mit SAM 46

    #3814
    Dark_Hein
    Mitglied

    Hallo Durs,
    Danke für die Info – dann werde ich mir auch die stärkere besorgen.

    Messingringe als Ersatz für die Kunstoffringe muss ich mir noch auch bauen, hast Du zufällig die Maße noch greifbar?

    #3816
    Durs
    Mitglied

    Innendurchmesser der Messingringe: 8mm, Aussendurchmesser der Scheibe: 15mm, Aussendurchmesser des Röhrchens: 10mm. Es hat zwei verschiedene Typen der Messingringe, beim einen ist das Röhrchen inkl. Scheibe 4mm lang (1mm Scheibe + 3mm Röhrchen), beim anderen sind es 7mm (1mm Scheibe + 6mm Röhrchen). Für alle Scharniere braucht es insgesamt 8 Ringe vom kurzen Typ und 8 Ringe vom langen Typ, verteilt auf je 2 beider Typen beim Türscharnier vorne, Türscharnier hinten, Federscharnier oben und Federscharnier unten. Mit den Bildern unten sollte ziemlich alles klar sein.

    Gruss, Durs

    #3818
    Sven Giesler
    Mitglied

    Hallo Oliver,

    so einen Gasdruckdämpfer würde ich auch nehmen, den stärkeren den Durs vorschlägt: Moliton MS14R-1-1L1L-2200-55-205-H. Wobei die Frage schon da ist…gibts keinen Lieferanten in Deutschland? Wir müssten doch nur die Abmessungen aufnehmen und den Gegendruck die das Ding erzeugt oder erzeugen soll, bei Komprimierung, wissen. Nen Messschieber habe ich und ne Waage auch….

    Grüsse Sven

    #3821
    Dark_Hein
    Mitglied

    Hallo Sven,
    ja ein deutscher Lieferant wäre fein aber den zu finden mit dem passenden Dämpfer sicher nicht einfach.
    Ob das dann billiger wird ist ja auch noch nicht bewiesen.

    Das ist das Angebot für den stärkeren Dämpfer

    Part Number: 019598
    Description: MS14R-1-1L1L-2200-55-205-HE
    Unit Price: € 22.72 /pc
    delivery GLS to Germany € 24

    Ich würde dann mal 3 Stück bestellen, dann ist noch einer in Reserve …….


    @Durs
    : Danke für die Maße, mal schaun ob ich jemand finde der ein paar Messingringe dreht oder ob ich das selber machen muss.

    #3835
    Dark_Hein
    Mitglied

    Falls das mit der Herstellung der Bundbuchsen aus Messing nicht klappt könnte das hier ne käufliche Alternative sein

    Bundbuchse geschlitzte Ausführung 8 x 10 / 15 x 5,5 mm

    Bundbuchse geschlitzte Ausführung 8 x 10 / 15 x 9,5 mm

    Sind beide etwas zu lang, aber wegfeilen ist sicher leichter als dazufeilen.

    #3838
    Sven Giesler
    Mitglied

    Cool was du alles rausfindest… für mich wäre ne Vollmessingbuchse von ner CNC dennoch die erste Wahl.

    Wir mussten schon vor 15 Jahren das Blei aus dem Auto verbannen zwecks der AltautoV. Dann liest man sich ein und stellt fest das es Sinn macht möglichst wenig Blei in den Umlauf zu bringen. Die Buchsen hier sind u.a. bleigeschmiert… das funzt sehr gut… ist halt nicht Öko. Ich werde mit dem SAM laufend angesprochen und erzähle was von wenigen kWh/100km so versuche ich dann konsequent zu bleiben.

    Wenn sich keiner findet der die Dinger bei einem befreundeten CNC Dreher ausscheiden lassen kann, für wenig Kohle, drehe ich mir die selber. Die werden dann nicht perfekt sein und Spiel haben so ist das eben wenn man es nicht gelernt hat.

    P.S.
    Beim Wegfeilen werden die Buchsen (sind ja im Aussenbereich) an diesen bearbeiteten Kante korrodieren, denn das Grundmaterial ist nur Stahlblech. Die Korrosion wird die Gleitschicht unterwandern und über kurz/lang absprengen. Ich würde gerne deine erste Idee mit den Messingbuchsen unterstützen und kaufe auch welche wenn du ne Quelle hättest.

    Liebe chemische Grüsse Sven

    #3839
    Dark_Hein
    Mitglied

    Hallo Sven,
    hast natürlich Recht Messing oder Gussbronze wären für die Lager besser da nicht rostend. (wobei Gussbronze imho auch wieder Blei enthält aber für Lager sehr gut geignet ist)

    Man wir sehen was der Metall Händler da hat und empfiehlt und ob ich jemand finde der das CNC dreht.

    bdw bei der Bestellung der Dämpfer ist Moliton aufgefallen das sie natürlich netto Preise angeboten haben und für Privatpersonen noch 27% Steuer auf die Preise draufkommen :-(

    #3848
    SonnenHaus
    Mitglied

    Hallo, der Dämpfer nervt im Winter besonders.
    Ein festerer Dämpfer wird die Achsen der Scharniere ermüden oder gar das Plastikgehäuse.

    #3884
    Dark_Hein
    Mitglied

    Hallo,
    und herzlichen Dank an das Forum.
    Hab nun wieder eine perfekte Türöffnung mit verstärktem Dämpfer und Messing gebüchsten Schanieren.
    Einbau war etwas schwierig da die Schanierbolzen die Türbeschläge schon etwas angegriffen hatten und die Bohrungen nicht mehr ganz rund waren. Das hat auch dazu geführt das meine Türe vorne zu tief war und der Bolzen der Veriegelung
    am Gehäuse des Verriegelungsmotor gestreift hat.
    Mit den Messinghülsen passt nun aber wieder alles.
    Der verstärkte Dämpfer ist für mich genau richtig, man muss bei öffnen zwar die Türe mit der Hand „bremsen“ aber auch bei – 5 Grad geht sie vollständig auf und bleibt zuverlässig offen.

    Fazit: Kann ich jedem empfehlen und würde ich sofort wieder machen.

    #3887
    Sven Giesler
    Mitglied

    Klasse Oliver und danke dass du für uns mitbestellt hast. Hast du die Messing-Hülsen selber gedreht?
    Dann werde ich das auch mal umbauen !! Wie hast du den Dämpfer komprimiert um den in die Türhalterung zu fädeln?

    #3889
    Dark_Hein
    Mitglied

    Hallo Sven,
    selber drehen habe ich versucht aber das wollte ich weder mir noch Euch und dem SAM antun.
    Ist irgendwie doch schon fast 30 Jahre her das ich das in der Ausbildung das letzte mal gemacht habe.
    Aber in unserer Straße gibts einen begnadeten Mechaniker der zum Eintritt in den Ruhestand von seinen Kollegen ne Drehbank geschenkt bekommen hat. Der hat das übernommen.
    Den Einbau habe ich bei vollständig geöffneter Türe gemacht, etwas fummelig da man Präzision für die Bolzen / Hülsen und Kraft für den Dämpfer benötigt. Am Schluss hat aber alles geklappt.
    Der Markus alias Rikschamax hat den dritten Dämpfer gekauft.
    Wünsche viel Erfolg beim Einbau und einen dauerhaft komplett öffnende Türe.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.