Fahrwerkumbau des EV II

Startseite Foren Alte Forums Beitraege Fahrwerkumbau des EV II

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #448
    imported_Berny
    Mitglied

    Fahrwerkumbau des EV II #
    geschrieben von: Roland Schulé user status icon global
    Datum: 19. Mai 2012 10:55

    Hallo zusammen,
    nachdem bei einem SAM EV II ein Vorderbeinchen eingeknickt war und bei einem zweiten bereits Risse am oberen Träger des Federbeins auftraten, ließ / lässt die SAM Group rechts und links je einen zusätzlichen Querträger und je zwei Stützen einbauen.
    Kann es sein, dass dadurch die Abrollgeräusche des SAM lauter geworden sind? Insbesondere in Kurven höre ich ein Brummen, das sehr gut zum Abrollen des Reifenprofils passen würde. Geradeaus ist SAM eigentlich kaum lauter geworden. Von der Theorie her würde es ja passen, dass ein steiferes Fahrwerk mehr Geräusche überträgt.
    Es könnte aber sein, dass sich bei meinem SAM auch allmählich ein Fehler zeigt. Ich habe mich allerdings bereits vergewissert, dass die Radlager kein Spiel haben und nach der Fahrt auch kalt sind.
    Daher meine Frage an euch, deren SAM auch bereits nachgerüstet wurde: Habt Ihr auch dergleichen bemerkt?
    Gruß, Roland

    smart electric drive, ex SAM EV II 105, ex TWIKE 160, LEMnet 1808

    #2690
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Fahrwerkumbau des EV II #
    geschrieben von: Andreas106 user status icon global
    Datum: 20. Mai 2012 13:47

    Hallo Roland,

    es ist schwer für mich einen vorher-nachher Vergleich zu machen, da ich zuvor 6 Monate den SAM 27 hatte und danach meinen SAM 106 umgebaut zurück bekam.
    Was mir schon im direkten Vergleich von den beiden auffiel, war der unterschiedliche Abrollkomfort. SAM 27 spürt jedes Steinchen auf, wogegen SAM 106 erst bei Schlaglöchern laut wird.

    Zudem hat SAM 106 (alles war neu) im direkten Vergleich zu SAM 27 ein extremeres U-Bahn Geräusch. SAM 27 war aber bei ca. 30 km/h extrem laut.

    Hier habe ich einmal den Direkten Vergleich 27/106 auf aufgelistet.

    Pro 27
    – er läuft sehr gut; Eco und Sport sind wohl dichter zusammen
    – im Drehzahlbegrenzer angenehmer als meiner
    – auf guter Straße angenehmes Fahren
    – er beschlägt kaum bei Kälte
    – Ladekabel erhitzt sich nicht so stark wie mein altes
    – auch bei Kälte hatte ich bisher keinen Schraubenschlüssel (ist mein Akku
    schlechter?)
    – Tür bleibt auch bei Kälte beim Öffnen oben (meine Gasdruckfeder scheint
    hier zu schwächeln)

    Contra 27
    – auf nicht optimalen Straßen klappert und knarrt er
    – Fahrwerk ist schlecht abgestimmt. Unangenehm auf schlechten Straßen
    – nicht winddicht, deshalb beschlägt er zwar kaum, kühlt aber stark aus
    – keine Zusatzblinker, im Kreisverkehr wird der Spiegelblinker schlecht
    gesehen
    – Ladekabel sehr kurz und wenig Federkraft
    – bei Kabelabdeckung (Logo) Öffnungshilfe kaputt
    – Stück Teppich fehlt
    – Kotflügel sind fleckig (habe ich nach Entfernen der Schmutzschicht
    entdeckt ;-))
    – Scheibenheizung im unteren Bereich defekt
    – Bremsscheibe eiert. Beim Bremsen ohne Reku merkt man die schwankende
    Bremskraft pro Radumdrehung (hat sich mittlerweile gebessert)
    – zwischen 50 km/h und 70 km/h hört man ein „bab bab bab bab bab“ das mit
    der Geschwindigkeit schneller wird. Im Schiebebetrieb ist es weg!
    – Lenkrad sitzt schief

    Gruß
    Andreas

    SAM EVII 106

    Spritmonitor.de

    #2691
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Fahrwerkumbau des EV II #
    geschrieben von: MySam
    Datum: 22. Mai 2012 09:26

    Hallo Roland,
    nach dem Umbau habe ich keine Veränderung der Abrollgeräusche feststellen können.

    Ich hatte mal etwas ähnliches nach dem wechsel von Sommer- auf Wintterräder. Ursache hier war das die Schutzabdeckungen über den Rädern nicht genug „Freiraum“ hatten. Beim lenken ist dann der Reifen an die Shutzabdeckung gekommen. Nachdem ich die Abdeckung etwas nachgebogen hatte war das Geräusch beim lenken auch weg.

    Gruß
    Holger

    #2692
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Fahrwerkumbau des EV II #
    geschrieben von: Roland Schulé user status icon global
    Datum: 23. Mai 2012 10:56

    Hallo Holger,
    der Kotflügelhalter rechts wars. Der Kotflügelhalter ist am hinteren Ende mit einem Langloch am Spurstangenkopf verschraubt. Ich habe die Schraube etwas gelockert, einen Schraubendreher als Abstandshalter zwischen Halter und Rad gesteckt und die Schraube wieder angezogen. Statt der 1mm Luft vorher hat der Halter nun 4 – 5 mm Luft zum Felgenhorn. Offensichtlich war beim Fahrwerksumbau die Spurstange demontiert worden. Bei der Montage war dann nicht auf den nötigen Abstand geachtet worden
    Am vorderen Ende des Kotflügelhalters kann man übrigens die Inbusschraube lockern und den Halter etwas verdrehen, wenn man dort mehr Abstand benötigt. Dies war aber bei meinem SAM nicht notwendig.
    Vielen Dank für den Tipp, Roland

    smart electric drive, ex SAM EV II 105, ex TWIKE 160, LEMnet 1808

    #2693
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Fahrwerkumbau des EV II #
    geschrieben von: MySam
    Datum: 23. Mai 2012 22:33

    Hallo Roland,
    immer wieder gern! 😎
    Weiterhin noch viel Fahrspaß mit Deinem SAM. :-)
    Gruß Holger

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.