Cree SAM – EVOLUTION II

Startseite Foren Alte Forums Beitraege Cree SAM – EVOLUTION II

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #286
    imported_Berny
    Mitglied

    Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 26. November 2008 10:49

    Hallöchen Harald kannst du uns mal ein paar Nähere Infos zu deiner Entwicklung sagen :cheers:
    Ich komme mit einigen deiner Infos nicht ganz klar wie die Daten ereicht werden.
    Hast du z.B. einen neuen Motor eingebaut oder stimmt eines der Daten (15KW Leistung / 90V Batterie) nicht? :confused:
    Was wurde alles an dem schwarzen schon geändert und kannst du den Käufer informieren, daß
    er sich (inkl. SAM Nr.) bei uns melden sollte, damit die Adressliste bei uns wieder stimmt mit den SAM Besitzern. :hot:

    ******************************************************************************
    Cree SAM – EVOLUTION II

    120 km/h – 200 km Reichweite

    Achtung !!!
    Schwarzer SAM ist bereits verkauft.
    Identisches Fahrzeug in Gelb-Orange in Kürze verfügbar !!!

    Absolute Rarität !
    Weltweit nur 90 Exemplare.

    Reinrassiges Elektrofahrzeug mit 2 Sitzen.
    Sicherheits-Fahrgastzelle mit Automatik-Gurten.

    Besonderheiten:
    Im Gegensatz zum Original (40km) beträgt die Reichweite bis über 200 km !!!

    Das wurde durch modernste Li-Ion Nano-Technogie auf dem Batteriesektor erreicht.

    Eingebaut ist eine LiFePO4-Batterie mit 10,8 kWh.
    Sie ermöglicht eine Reichweite bis zu 150 km.

    Maximal passt eine Batterie von 16,8 kWh ins Fahrzeug.
    Damit kann die Reichweite auf über 200 km erhöht werden.

    Die Motorleistung ist auf 15 kW und 90 km/h gedrosselt.
    Sie entspricht dem Original.

    Eine Maximal-Leistung von 21 kW und 120 km/h sind möglich
    (TÜV-Abnahme erforderlich).

    Kosten:
    Vollkasko-Versicherung: EUR 150
    Steuern: 22 EUR
    Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
    Leistung: 15 kW
    Reichweite: 150 km
    Verbrauch: 8 kWh/100km (ab Steckdose)
    Gesamtgewicht: 450 kg
    Kilometerstand: 10400 km
    Erstzulassung: 2001
    TÜV bis: 11/2010
    Anzahl Sitzplätze: 2
    Zustand:
    Zustand: Sehr gut
    Vergangenheit / Geschichte dieses Elektroautos: Modifiziertes Basisfahrzeug.
    Schwächen des Original-Prototypen wurden beseitigt.
    Alltagstauglich durch hohe Reichweite über 200 km.
    Keine Batterieprobleme in der kalten Jahreszeit.
    Akku:
    Batterietyp: Lithium-Ionen
    Batteriekapazitaet: 120 Ah
    Batteriespannung: 90 V
    Batterie Beschreibung: Neue LiFePO4-Traktions-Batterie 90V/120 Ah
    Neue LiFePO4-Bord-Batterie 12V/120 Ah

    *********************************************************************************************

    Bis denne

    Berny
    (SAM No. 040 / EVT 168 / ELMOTO / TWIKE 680 / Innoscooter Retro L / Citroên C-Zero)

    #1847
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 27. November 2008 17:45

    Hai Berny,

    hier sind die Umbau-Daten:

    :hot: SAM – Evolution II :hot:

    21 kW Axial-Flux Motor, luftgekühlt.
    Die gesamte Wasserkühlung wird nicht mehr gebraucht, auch nicht für Fahrsteuerung und Batterie.

    Umbau auf Kette – 2 verschiedene Kettenräder (70/50 Zähne) für 90 km/h oder 120 km/h.
    Hinterrad 195/45 R17….super Grip bei Nässe 😎

    Programmierbarer Controller 90V/650A

    Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie (90V/120 Ah oder auch 200 Ah) für den Antrieb
    Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie (12V/120 Ah) für das Bordnetz (Winterbetrieb jetzt möglich !) :D

    Hochleistungs-Einzelzellen-Ladegerät (220V oder 400V).

    Bilder im Forum folgen…bitte noch etwas Geduld, ersticke derzeit in Arbeit ;-)

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.08 17:51.

    #1848
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 04. Dezember 2008 22:50

    Guten Abend zusammen :o:o

    Wie versprochen- ein paar Bilder, die ich während des Umbaus auf Evolution II gemacht habe:

    http://www.box.net

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1849
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Ansgar user status icon global
    Datum: 05. Dezember 2008 15:19

    Hallo Harald,

    das schaut aber fein aus.
    Wenn die Akkupreise noch ein bischen runter gehen wäre es auch für die anderen SAM-piloten interessant :-)
    So ein high-speed-Gerät muss ja nicht sein, aber die Reichweite wäre schon klasse.
    Mir würden sichere 120km voll ausreichen…

    Gruss
    Ansgar

    #1850
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: sam51 user status icon global
    Datum: 05. Dezember 2008 19:56

    Hallo,

    super gemachter und sauberer Umbau!!!

    weiter so!:spos:

    Gruß
    Stefan

    #1851
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 06. Dezember 2008 08:10

    Moin zusammen :cheers::cool::D

    Weitere wichtige Hinweise zum EVOLUTION_II Umbau :

    Alle Modifikationen beziehen sich auf den Ursprungs-SAM, den wir alle kennen, lieben aber auch manchmal verfluchen :confused::angry::mad:

    Dieser bereitet uns Probleme, und die Ersatzteilversorgung von Motor, Controller und anderen lebenswichtigen Organen ist leider nicht gesichert
    und extrem teuer.

    Der SAM EVOLUTION II stammt ausschließlich von mir und hat mit den anderen Umbauten gar nichts gemeinsam.

    Wann der neue SAM kommt, steht auch noch nicht fest, ganz zu schweigen von der Alltagstauglichkeit.

    Ein neuer Motor samt Fahrsteuerung war für mich die einzig sinnvolle Lösung, aus dem Ursprungs-SAM mit dem äußerst knappen Batterie-Raum doch noch ein alltagstaugliches Gefährt zu machen.

    Außerdem halte ich Teileverfügbarkeit und Reparaturfreundlichkeit für unerlässlich.

    Die Reduzierung der Fahrspannung auf 90V erlaubt die Verwendung von größeren Akkus, die überhaupt erst in der Lage sind, die im Betrieb auftretenden hohen Ströme zu beherrschen, ohne Schaden zu nehmen.

    Um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten, muss jede Zelle einzeln geladen und überwacht werden.
    Übertemperatur durch Überlastung und Unterspannung durch fehlende Schutzschaltungen sind der vorzeitige kostspielige Tod der Akkus, wie viele es ja bereits auch an ihrem Pflegekind leidvoll erfahren mussten.

    Warum ist der original SAM so laut ?

    Für eine angenehme Geräuschkulisse im Inneren muss der Antrieb vom Chassis des SAM entkoppelt werden.
    Leider ist die Hinterradschwinge mit dem durchgehenden Alu-Tunnel im SAM direkt verschraubt.
    Deshalb werden alle Resonanzen, die von der Schwinge kommen, gnadenlos in den Fahrgastraum übertragen.

    Einige haben vielleicht festgestellt, dass der SAM im Innern ziemlich laut ist, während er von außen- ähnlich einer Straßenbahn- ein dezenteres Fahrgeräusch verbreitet.

    Mein entwickelter Kettenantrieb ist durch einen Gummidämpfer im Hinterrad von der Schwinge entkoppelt.
    Das kettentypische Sirren im Fahrbetrieb ist zwar vorhanden aber nicht aufdringlich.

    Was richtig laut in Deinem SAM ist, sind der Original-Motor und der Original-Controller !!!

    Eine programmierbare Fahrsteuerung ist ein MUSS im Zusammenspiel mit dem neuen Motor.

    Sie schützt Motor und Batterie vor Überlastung und schaltet bei geringer Reserve-Kapazität der Antriebs-Batterie in den Schonbetrieb.

    Bei signalisierten Defekten am Motor oder der Batterie wird ein Weiterfahren verhindert.

    Das SOC beim Ursprungs-SAM taugt nichts, weil nur die Batterie-Gesamtspannung und nicht die Spannung an der einzelnen Akku-Zelle gemessen wird.

    Viele wissen es bereits, ansonsten hätten Sie den schleichenden Defekt einer der 14 Batterien viel früher signalisiert bekommen.
    Dadurch sind eventuell auch noch weitere Zellen in Mitleidenschaft gezogen worden.

    Ich habe mich für eine LiFePO4-Bordnetzbatterie entschieden.
    Sie sitzt vorn in der Schnauze, (Bild-Link im Forum).

    Ein gesichertes Bordnetz ist die Grundvoraussetzung für einen stabilen Betrieb mit dem SAM.
    Stell Euch mal vor, Ihr wärt bei Temperaturen um die 0°C – 5°C und Dunkelheit unterwegs.

    Ihr würdet mit Eurem SAM und der Original-Blei-Bordbatterie, die ihre Energie aus der Fahrbatterie bezieht, mit Licht, Radio und Heizung keine 20 km weit kommen.

    Der SAM EVOLUTION II hat 2 getrennte Batterien, die auch getrennt überwacht werden.

    Die 12V/120Ah-Bordbatterie besitzt genügend Leistung und Reserve,
    um im Falle eines Defekts den Fahrer- nicht nur im Winter- warm und sicher (Warnblinkanlage, Radio, Telefon usw.) beruhigt auf Pannen-Hilfe warten zu lassen.

    – Hochleistungs-Einzelzellen-Ladegerät (220V oder 400V). Muss oder kann?

    Die hohen Reichweiten und eine Batterielebensdauer von 2000 Zyklen oder 7 Jahren (Herstellerangaben) werden nur dann erreicht, wenn jede einzelne Zelle überwacht und separat geladen wird.

    Der übliche Balancer-Einsatz vernichtet nur kostbare Energie und ist eine zusätzliche Fehlerquelle.

    Anfallende Kosten:

    Die 120Ah-Variante kostet 17.600 EUR (230V-3kW-Ladegerät)
    Die 200Ah-Variante kostet 23.800 EUR (400V-4.5kW-Ladegerät)
    Der Umbau auf Kette mit 17“-Hinterrad und 195/45 Reifen kostet im Paket 1.500 EUR (sonst 2.000 EUR)

    Der Gesamtpreis setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen
    1. Antriebsbatterie (120Ah oder 200Ah)
    2. Bordbatterie 12V/120Ah
    3. Motor, Controller, BMS, Bordelektronik, Überwachungselektronik
    4. Einzelzellen-Ladegerät für Antriebs- und Bordbatterie
    5. Umbaukosten

    Wir wissen leider nicht, wie gut der neue SAM überhaupt ist, bzw. wann er käuflich sein wird.
    Auch die Reichweite, besonders bei niedrigen Temperaturen, ist nicht bestätigt worden.

    Wie hoch sind die Kosten, wenn nach Ablauf der Gewährleistung ein Defekt am Antrieb oder an der Batterie auftritt ?

    Wird in der Schweiz/Deutschland oder nur in Polen repariert ?

    Was Ihr noch wissen solltet !!!

    Ich habe der SAM Group AG meine Unterstützung bei der schnellen Umsetzung ihres neuen Fahrzeugs angeboten.

    Sie hielten es aber nicht einmal für nötig, auf mein Schreiben samt Qualifikationsunterlagen zu antworten……

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1852
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 09. Dezember 2008 11:21

    Hallo zusammen !

    Vielleicht lag es am Meckern…:D

    Ich habe gerade eine Mail von Adrian Aebi (S.A.M. Group AG) erhalten. :spos:

    Bin sehr gespannt, was sich in der nächsten Zeit tut…

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1853
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: klärli22 user status icon global
    Datum: 23. Februar 2009 01:30

    Hallo Harald,

    ich bin ein ernsthafter Sam intressent und habe mich deshalb hier im Forum einwenig belesen.

    Du scheinst ja der absolute Elektrofachmann zu sein, und sicher gibt es technisch an deiner Entwicklung nichts zu meckern. Ich frage mich nur wie soll sich diese Investition je rechnen? Bei den Kilometern die ich mir erhoffe mit dem Sam pro Jahr fahren zu können, müsste dann der Akku 20-25 Jahre halten????

    Leider fehlt mir dazu der Glaube. Bei den Entwicklungsschritten die im Moment bei Stromspeichern gemacht werden sicher auch nicht sinnvoll. (Stell dir vor du müsstest mit einem 20-jährigen PC arbeiten.)

    Also, eine Lösung für 80km bis 100km Reichweite, basierend auf der vorhandenen Technik mit deinen LiFepo4 Akkus, zu einem Drittel der Kosten ist gefragt und wir sind im Geschäft.

    Erwartungsvolle Grüsse

    Robert

    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.09 01:38.

    #1854
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 23. Februar 2009 12:01

    Hallo Robert,

    leider ist es so, dass der Original-SAM ein Liebhaber- und Sammlerobjekt ist und bleibt.
    Das beweisen auch die steigenden Preise – derzeit 12.000 ¤ – 15.000 ¤ für ein mehr oder weniger fahrbereites Modell.

    Einen SAM in der Ursprungs-Konfiguration (Motor/Controller) zu belassen und trotzdem die Reichweite von 30km auf 100km zu erhöhen,
    setzt den Einsatz von hochbelastbaren Spezial- LiPoly-Zellen im Original Batteriefach voraus.

    Du benötigst für 168V/80Ah 736 Stück handselektierte, gematchte Zellen.
    Die Kosten belaufen sich dann auf ca. 25.000 ¤ für eine fertige überwachte Batterie incl. Ladegerät.

    Da sind die LiFePO4-Batterien im SAM Evolution_II um mehr als 50% preiswerter.
    Und das bei 160km Reichweite !!!

    Die Entwicklungsschritte, die Du erwähnst, nützen nichts, wenn man nicht in der Lage ist, aus den Zellen eine standfeste Batterie zu bauen.

    Fazit:

    Ein SAM mit LiPo/LiFePO4-Batterien rechnet sich für Viel-Fahrer, die das Besondere – den SAM :D – lieben und bereit sind, VORAB zu investieren.
    Denn auf gefahrene km bezogen amortisiert sich eine LiFePO4-Batterie im SAM gegenüber den Bleiklötzen schon nach 50.000 km (Batteriekosten incl. Aus-/Einbau Batterieschublade).

    Auf die Ganzjahres- Alltagstauglichkeit bezogen bereits ab dem 1.km :D

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1855
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: klärli22 user status icon global
    Datum: 23. Februar 2009 20:35

    Hallo Harald

    Ich hatte eigentlich gehofft mit meinen vielleicht etwas kritischen Fragen, würdest du mir alle Vorteile deiner Entwicklung etwas genauer erklähren. Wie sich der Preis zusammensetzt, was der entwicklungstechnische Fortschritt ist, etc.

    Du schreibst schliesslich in anderen Beiträgen in diesm Forum von „Alltagstauglichkeit“ und dass dir „2000 Euro Batteriekosten in 4 Jahren“ zuviel sind!

    Und plötzlich ist deine Entwicklung nur noch für Sammler und Liebhaber. Zu denen ich nie gehören kann, da ich nicht bereit bin viel Geld auf Vorrat zu investieren und keine Ahnung habe wie man Zellen zu einer Batterie konfektioniert???!!

    Sorry, aber mit diesen Argumenten wirst du deine Entwicklung nie verkaufen können. Was du, so tönt es für mich, auch nicht willst, sonst bist du ja nicht mehr exklusiv.

    Ich wünsche dir natürlich weiterhin viel Spass mit deinem einmaligen Sam.

    Ich wende mich dann mal an die „offiziellen Betreuer“ der Sam Gemeinde und hoffe, dass ich dort etwas Aufschlussreichere Antworten bekomme.

    Gruss
    Robert

    #1856
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 23. Februar 2009 21:38

    Hallo Robert,

    es kann sein, dass ich Dein erstes Posting falsch verstanden habe.

    Deshalb gehe ich noch einmal auf Deine beiden „kritischen“ Fragen ein:

    1. Ich frage mich nur wie soll sich diese Investition je rechnen?

    Die Investition in die Evolution II Variante rechnet sich für jeden,
    der einen Sam fahren möchte und täglich ohne Ladestopp eine Reichweite bis zu 160km benötigt.

    2. Bei den Kilometern die ich mir erhoffe mit dem Sam pro Jahr fahren zu können, müsste dann der Akku 20-25 Jahre halten????

    Du hast nicht erwähnt, wie weit Du mit dem SAM zu fahren erhoffst.
    Warum muss ein Akku 20-25 Jahre halten …. um sich bezahlt zu machen ?
    Der Hersteller gibt 7 Jahre Garantie auf die „Chemie“ der Zellen.
    Wir haben bisher 1.600 Lade-/ Entladezyklen mit dem verwendeten Zellentyp umgesetzt.
    Ergebnis: Knapp 90% Restkapazität !
    Das bedeutet eine Gesamt-KM-Leistung von über 230.000 !
    Du könntest also während der Hersteller-Garantie jährlich 33.000 km fahren.

    Du hast ja von vornherein gesagt, dass Du nur ein Drittel meines Evolution II – Preises zu zahlen bereit bist.
    Ich habe Dir genau erklärt, warum Deine Rechnung nicht aufgehen kann.

    Wende Dich an die „offiziellen Betreuer“ der Fan-Gemeinde.
    Doch eins werden Sie Dir nicht bieten können:

    Einen SAM, der je nach Programmierung bis zu 120km/h schnell ist,
    mit einer 200Ah-Batterie deutlich über 200km weit kommt, und den man KAUFEN kann !

    Damit habe ich die Messlatte gelegt.
    Alle nachfolgenden SAM-Varianten werden sich daran messen müssen.

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1857
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Bernd Rische user status icon global
    Datum: 24. Februar 2009 00:47

    Hallöchen,

    Zitat
    Harald Dreher
    Wende Dich an die „offiziellen Betreuer“ der Fan-Gemeinde.
    Doch eins werden Sie Dir nicht bieten können:

    Einen SAM, der je nach Programmierung bis zu 120km/h schnell ist,
    mit einer 200Ah-Batterie deutlich über 200km weit kommt, und den man KAUFEN kann !

    Wenn ich unter anderem zu den „offiziellen Betreuer“ zähle hast du teilweise schon recht.
    Denn ich verkaufe keine Fahrzeuge, ich vermittle nur Fahrzeuge.:rolleyes:
    Die dann auch ohne größere Problem zu gelassen werden können.
    Da habe ich an deinen Fahrzeugen derzeit noch meine Bedenken,
    vorallendingen wenn es um eine Zulassung in der Schweiz geht.
    Denn die Fahrzeuge die ich bisher weitervermittelt habe entsprechen der Schweizerischen Typenabnahme :spos:

    Die Höchstgeschwindigkeit könnten wir mit der jetzigen Hardware auch bieten,
    aber das würde wieder eben nicht mehr der Zulassung entsprechen.
    Das dieses machbar ist, kann man ja bereits hier im Forum lesen. :rp:

    Darf ich aber auch mal Fragen, was für einen Reifentyp verwendest du für das Hinterrad?
    Mich würde da mal insbesondere der Tragfähigkeit-Index interessieren.

    Bis denne

    Berny
    (SAM No. 040 / EVT 168 / ELMOTO / TWIKE 680 / Innoscooter Retro L / Citroên C-Zero)

    #1858
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: sam51 user status icon global
    Datum: 24. Februar 2009 10:01

    Moin,

    habt ihr euch nicht mehr lieb!?

    Also was macht ihr hier für Vergleiche?
    „Extremumbau“ mit Serienfahrzeug (konform)oder was?

    Evolution 2 kostet eben einiges, wer weniger ausgeben möchte, bekommt auch weniger!

    Meiner Meinung nach soll der Sam ein Fahrzeug sein, dass den „Nahbereich“ bedienen kann.
    Da würd doch eine Reichweite von 80 – 100 km voll reichen!
    100 Sachen reichen dafür auch.

    Kosten vergleichen! :
    Letztens gab es vom ADAC einen Test zum Thema Betriebskosten Kleinwagen!
    Da hat ein Smart 2 Sitzer mit über 300 Euro monatlichen Kosten abgeschnitten!
    Alles eingerechnet / über 4 Jahre /40000 km/Wertverlust…)

    Der Evo ist doch technisch gesehen ein toller Umbau, oder nicht?
    (und hat eben seinen Preis)

    Gruß
    Stefan

    #1859
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 24. Februar 2009 10:52

    Moin Berny,

    auch ich verkaufe normalerweise keine Fahrzeuge, sondern nur das „Technik-Paket“:
    Motor – Fahrsteuerung – Batterie

    Der SAM ist in dabei nur eine ideale Funktions- Plattform.

    Beide Fahrzeuge wurden per Einzelabnahme durch den TÜV gebracht.
    Außerdem liegt ein Gutachten vor.

    Was die deutschen Zulassungsvorschriften erfüllt, kann für die schweizer Behörden nicht so verkehrt sein.

    Aber während Du Dich immer nur hinter Vorschriften versteckst, arbeite ich mit Ihnen und bringe Resultate für die Weiterentwicklung unseres Pflegekindes.

    Jeder SAM-Pilot kann dann selbst entscheiden, was und wie er aufrüsten möchte.

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

    #1860
    imported_Berny
    Mitglied

    Re: Cree SAM – EVOLUTION II #
    geschrieben von: Harald Dreher user status icon global
    Datum: 24. Februar 2009 11:01

    Zitat
    Bernd Rische
    Hallöchen,

    Darf ich aber auch mal Fragen, was für einen Reifentyp verwendest du für das Hinterrad?
    Mich würde da mal insbesondere der Tragfähigkeit-Index interessieren.

    Bis denne

    Berny
    (SAM No. 040 / EVT 168)

    Ich verwende einen
    195/45R17 69L (325kg)

    Der passt prima unter die Abdeckung, ist hervorragend bei Nässe und sieht :xcool: aus

    Viele Grüße aus Hannover
    Harald Dreher

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.