Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Einzelne Zelle im Fahrakkupack

geschrieben von Fritzeflink 
Einzelne Zelle im Fahrakkupack
24. August 2019 11:19
Hallo,

alle Zellen haben 4,1 V, nur die Nr. 33 schwächelt mit 3,654 V.
Weiter Laden geht nicht, da ja die Grenzspannung der anderen erreicht ist, schaltet der Lader ab.

Jetzt habe ich die Idee, an der Nr. 33 ein Kabel anzuschlagen, dann diese extern Nachzuladen.
Direkt eine neue Zelle einbauen, die denn nicht gleichschlecht wie die anderen ist, halte ich nicht für die Lösung.

Was sagt denn das Verbaute BSM dazu, wenn ich da zwischenfunke und eine einzelne Zelle lade?
Mache ich da was kaputt?

Schönen Gruß
Fritz
Re: Einzelne Zelle im Fahrakkupack
25. August 2019 23:23
Hallo Fritz
Wenn die Zelle nicht hoch kommt, kann das an der Zelle selbst oder auch am BMS, bzw. an einer nicht funktionierenden Ausgleichsladung liegen. Die Zelle separat laden würde ich nur testweise und mit sicherer Temperaturüberwachung, also nie regelmässig von extern. Eine schlechte Zelle überladen kann gefährlich werden! Da halte ich den Zellen-Austausch für die bessere Lösung. Mit dem Austausch einzelner Zellen hat aber wohl noch kaum jemand Erfahrungen. Gebrauchte Einzelzellen zum Beispiel aus dem Nissan Leaf sollten zu bekommen sein...
LG
Re: Einzelne Zelle im Fahrakkupack
26. August 2019 00:01
Hi Durs,

heute noch etwas probiert, mehrfach den Ladevorgang neu gestartet,
der schaltet ja bei Zeiten ab, weil die Gesamtspannung okay ist.
BMS arbeitet vermutlich nicht, denn die eine Zelle bleibt im Keller.
Unter Last bricht die denn auch gleich auf 3,2 V zusammen.
Wie kriege ich nun raus was es ist?
Die Zelle extern laden, kann keine Dauerlösung sein.
Dachte wenn die mal wieder im Regelbereich ist, könnte die sich ja wieder einfinden.
Warum aber kriegt das BMS da nichts rein?

Schönen Gruß
Fritz
Re: Einzelne Zelle im Fahrakkupack
26. August 2019 00:46
Ein Versuch wärs ja schon mal wert. Der Ladevorgang stellt aber nicht wegen der Gesamtspannung ab, da spielt nur die höchste Zelle eine Rolle. Wenn die die Maximalspannung erreicht hat, wenn ich mich recht erinnere 4145mV, dann ist Ladeende. Und wenn die Zellspannungen beieinander liegen, gibt das dann die ca. 149V Gesamtspannung. Sei auch da einfach vorsichtig beim Laden der Einzelzelle. Bei meinem Ladegerät hab ich eingestellt, dass eine Zellentemperatur von über 50C zum Ladestopp führt. Soviel ich weiss, ist das SAM-BMS (das du ja umgehst) noch restriktiver.
Re: Einzelne Zelle im Fahrakkupack
11. September 2019 21:51
Hallo zusammen,

wer kann mir sagen, welche Zelle in meinem Fahrakku verbaut ist?
Was ich weiß, verbaut sind laut Prospekt Kokam 53 Ah.
Jedoch welche Anschlagsausführung, geschraubt, mit Klemmlasche oder welche Ausführung?

Schönen Gruß
Fritz
Re: Einzelne Zelle im Fahrakkupack
15. September 2019 23:14
Hallo Fritz

Die Zelle hat die Bezeichnung Kokam SLPB120216216 und hat Klemmlaschen. Die müsstest du eigentlich finden können. Sie war auch in den Batterien des Nissan Leaf verbaut.

Gruss, Durs
Re: Einzelne Zelle im Fahrakkupack
22. September 2019 13:20
Ja es sind die zum klemmen...53Ah, ergibt 7kWh.
Anhänge:
Öffnen | Download - 73CC8B1C-67FE-4277-AC16-862264833CB4.jpeg (2.38 MB)
Re: Einzelne Zelle im Fahrakkupack
25. September 2019 07:39
Moin,

sie ist draußen!
Warum auch immer, an der Seite aufgeplatzt.
3,6 V Scheinspannung, mit Verbraucher sofort unter 2 V.
Aktuell ist nirgends eine im Angebot.

Schönen Gruß
Fritz
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen